Germania - Eine "Bremer" Airline

Hier gehört alles zu Germania rein

Germania - Eine "Bremer" Airline

Ungelesener Beitragvon Oben » Do 16. Jul 2009, 08:00

Ich finde, Germania hat einen eigenen Thread verdient. Deren Flugzeuge sind hier zwar fast so selten zu sehen wie das von Bremenfly, aber immerhin gehört die Fluggesellschaft einer Bremer Kaufmannsfamilie, Erben des legendären Hinrich Bischoff. Offizieller Firmensitz ist allerdings Berlin-Tegel.

Anlass für dieses Posting:
Germania künftig unter neuer Leitung

Ausgerechnet, ein OLT-Manager wechselt zu Germania; quasi eine hanseatische Lösung. Flugzeug- und Wirtschafts-Ingenieur Axel Trampnau war seit 2007 Chief Operations Officer (COO) bei OLT. Nun wird er Chief Executive Manager bei Germania.

Laut a.de verfügt Germania im Moment über sieben Boeing 737, die selbst betrieben werden, und elf verleaste.

Nach dem Tod des Gründers Bischoff 2005 wurde kolportiert, Air Berlin-Chef Hunold führe jetzt die Germania. Tatsächlich kam es aber zum Streit mit dem Erben Erik Hinrich Bischoff, (der selbst an MS erkrankt ist). Der Fluggesellschaft wurden seitdem schlechte Chancen eingeräumt, zumal Expansionspläne (etwa in Memmingen) zurückgezogen wurden.

Nun hat man ein hochkarätiges Management verpflichtet. Neben Axel Trampnau auch John Kohlsaat, den langjährigen Deutschand-Chef von easyjet, als Chief Commercial Officer.


Hintergrund:
Manager-Magazin: Phantom der Rollbahn
Manager-Magazin: Hinrich Bischoff ist tot
dito
ch-aviation: fleet list
ATDB: fleet list
BDF: Bundesverband deutscher Fluggesellschaften
a.de Forum: Aktuelles zu Germania
Benutzeravatar
Oben
Flugkapitän
 
Beiträge: 633
Registriert: So 24. Jun 2007, 21:33
Wohnort: Freie Hansestadt Bremen

Re: Germania - Eine "Bremer" Airline

Ungelesener Beitragvon aaspere » Do 16. Jul 2009, 14:47

Und vielleicht sollte man noch erwähnen, daß das Elternhaus von Axel Trampnau in Bremen steht. Umsomehr hat dieser Fred seine Berechtigung. Germania (GEXX) war im übrigen der erste Low-Cost-Carrier in Bremen (damals zu Fixpreisen).
aaspere
 

Re: Germania - Eine "Bremer" Airline

Ungelesener Beitragvon Allerlei » Do 16. Jul 2009, 16:31

D. h. Germania ist auch ab BRE geflogen? Wohin?
Benutzeravatar
Allerlei
Moderator
 
Beiträge: 4137
Registriert: Fr 22. Mai 2009, 10:30

Re: Germania - Eine "Bremer" Airline

Ungelesener Beitragvon aaspere » Do 16. Jul 2009, 18:01

Die Frage hätte ich nicht mehr beantworten können, aber, in einem geordneten Haushalt wird ja nichts weggeworfen. Und so habe ich ganz schnell in meinem Bestand an abgelegten Emails die entsprechende Pressemitteilung von GEXX gefunden. Toll nicht?

Hannover, 13. März 2004

Germania Express erweitert Streckennetz
• Fünf neue Flugverbindungen ab Bremen und Hannover buchbar
• Bremen erstmals im Streckennetz von Gexx

Germania Express (Gexx) baut ihr Streckennetz weiter aus und bietet neue Flugverbindungen von Bremen und Hannover aus an. Die Hansestadt Bremen ist damit erstmals im Streckennetz von Gexx vertreten. Zu den fünf Zielen innerhalb Europas, die die Low-Cost-Airline von beiden Städten aus bedient, gehören Athen, Istanbul, München, Stockholm und Thessaloniki. Die Flüge werden mit Beginn des Sommerflugplans am 29. März 2004 aufgenommen. Von Hannover nach München fliegt Gexx bereits ab dem 17. März 2004.

Flüge in die bayerische Landeshauptstadt werden zweimal täglich zu attraktiven Tagesrandzeiten angeboten und sind damit insbesondere für Geschäftsreisende interessant. Nach Athen, Istanbul, Stockholm und Thessaloniki fliegt Gexx über das Drehkreuz in München. Alle Verbindungen finden wochentags von Montag bis Freitag statt.

Germania Express ist im Juni 2003 an den Markt gegangen und bietet als einzige deutsche Low-Cost-Airline günstiges Fliegen zum Fixxpreis inklusive aller Steuern und Gebühren an. Die Fixxpreise gelten auf allen Plätzen. Flüge von Bremen und Hannover nach München werden für
77 Euro, von Bremen und Hannover nach Istanbul für 144 Euro bzw. 177 Euro pro Strecke angeboten. Zum Streckennetz von Gexx gehören zurzeit rund 20 Städte in 12 europäischen Ländern. Gebucht werden kann im Internet unter www.gexx.de. Bei Buchung unter der Hotline 01805/737 100 sowie im Reisebüro fällt eine Bearbeitungsgebühr von
7 Euro pro Person und Strecke an.
aaspere
 

Re: Germania - Eine "Bremer" Airline

Ungelesener Beitragvon aaspere » Do 16. Jul 2009, 18:12

Ergänzung:
GEXX betrieb diese Strecken leider nur ein Jahr, dann wurden die Strecken ab 28.3.2005 an die dba abgegeben.
aaspere
 

Re: Germania - Eine "Bremer" Airline

Ungelesener Beitragvon haubra » Do 16. Jul 2009, 19:27

Eigentlich wollte GEXX damals in Bremen ganz groß durchstarten, geplant waren u.a. Ziele wie Paris, London,
Antalya, Istanbul, Athen, Palma, Porto, Malaga, etc. Daraus ist leider nie was geworden. Kann mich noch an einen vor
Stolz platzenden M. Ernst in Buten un Binnen erinnern..... :oops: GEXX expandierte dann doch lieber in MUC, DUS und HAJ!

Auch die "alte" Germania flog ab Bremen und hatte, bevor Hapag-Lloyd kam, sogar eine Maschine in Bremen stationiert.
Ziele waren die üblichen Touri-Ziele u.a. auch Funchal!
haubra
Flugkapitän
 
Beiträge: 1429
Registriert: So 24. Jun 2007, 19:34
Wohnort: Bremen

Re: Germania - Eine "Bremer" Airline

Ungelesener Beitragvon LFZMetaller » Do 16. Jul 2009, 21:03

Ich bin mal in meiner Jugend mit Germania von Bremen nach Ibiza geflogen. War Charter, muß so um 1990 +- 2 Jahre gewesen sein.
War ne 737 ich meine 400er.

Damals hat man die geilste Insel noch direkt angeflogen.
Bild
LFZMetaller
Co-Pilot
 
Beiträge: 127
Registriert: Fr 24. Aug 2007, 17:52
Wohnort: nähe EDDW, ex ETMN

Re: Germania - Eine "Bremer" Airline

Ungelesener Beitragvon B727 » Do 16. Jul 2009, 22:42

Bin zwar nie mit Germania geflogen, aber dafür war mein Erstflug Bremen - Palma in einer Caravelle der SAT.

Germania war der erste Ferienflieger der eine Maschine in Bremen stationiert hat, damals wurden im Winter täglich die Kanaren angeflogen.
B727
Flugkapitän
 
Beiträge: 207
Registriert: So 1. Feb 2009, 10:23
Wohnort: Bremen

Germania - Eine "Bremer" Airline

Ungelesener Beitragvon Oben » Di 22. Sep 2009, 12:35

Hier ein Artikel aus dem Tagesspiegel über das geplante Wachstum bei Germania. Man will wieder verstärkt in eigenen Farben fliegen mit neuen B 737-700. Nach 2008 erwartet Geschäftsführerin Edda Gauch auch für 2009 einen Gewinn. Man sei "einigermaßen zufrieden und guten Mutes."
Der Tagesspiegel hat geschrieben:Die Belegschaft zeichne aus, dass sie stets versucht, Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Genau dieser Geist war es, der den ehemaligen Airbus-Manager (Axel Trampnau), der zuletzt eine Führungsposition beim Regionalflieger OLT hatte, reizte, zu Germania nach Berlin zu wechseln. Zusammen mit John Kohlsaat, dem ehemaligen Deutschland-Chef des Billigfliegers Easyjet, bildet er ab Ende September das neue Führungsteam der Fluggesellschaft.

Auch bei a.de schreibt man drüber.
Benutzeravatar
Oben
Flugkapitän
 
Beiträge: 633
Registriert: So 24. Jun 2007, 21:33
Wohnort: Freie Hansestadt Bremen

Re: Germania - Eine "Bremer" Airline

Ungelesener Beitragvon aaspere » Mi 23. Sep 2009, 15:46

Ein wirklich freundlicher Artikel. Da könnte sich der WK im Stil mal 'ne Scheibe von abschneiden.
aaspere
 

Re: Germania - Eine "Bremer" Airline

Ungelesener Beitragvon luhma » Mi 23. Sep 2009, 18:11

aaspere hat geschrieben:Ein wirklich freundlicher Artikel. Da könnte sich der WK im Stil mal 'ne Scheibe von abschneiden.


Aber bitte nur von DIESEM Artikel und nicht dem restlichen Wurstblatt... Die bieten doch jedem dahergelaufenem Schreiberling ungefiltert eine Plattform für seine kruden Ideen... Sorry, da juckts mich doch in den Fingern... da muss ich doch glatt mal eine Lanze für den WK brechen, denn der WK ist mir 10-mal lieber, mit all seinen Macken.... :lol:
luhma
Passagier
 
Beiträge: 34
Registriert: Di 26. Jun 2007, 14:59

Re: Germania - Eine "Bremer" Airline

Ungelesener Beitragvon aaspere » Mi 23. Sep 2009, 19:02

luhma hat geschrieben:
aaspere hat geschrieben:Ein wirklich freundlicher Artikel. Da könnte sich der WK im Stil mal 'ne Scheibe von abschneiden.


Aber bitte nur von DIESEM Artikel und nicht dem restlichen Wurstblatt... Die bieten doch jedem dahergelaufenem Schreiberling ungefiltert eine Plattform für seine kruden Ideen... Sorry, da juckts mich doch in den Fingern... da muss ich doch glatt mal eine Lanze für den WK brechen, denn der WK ist mir 10-mal lieber, mit all seinen Macken.... :lol:

Lieber Freund, Du mußt hier wohl gehörig etwas durcheinander bringen. der "Tagesspiegel" ist die seriöse Zeitung in Berlin. Einer der Herausgeber ist Giovanni di Lorenzo. Also Vorsicht mit dem Etikett "Wurstblatt", wenn Du keine Ahnung vom Berliner Zeitungsmarkt hast. Aber vielleicht ist, politisch betrachtet, links neben Dir nur noch die Wand, dann magst Du gerne diese Meinung haben, ich würde sie aber nicht verbreiten.
aaspere
 

Re: Germania - Eine "Bremer" Airline

Ungelesener Beitragvon luhma » Do 24. Sep 2009, 08:53

Lieber Freund, Du mußt hier wohl gehörig etwas durcheinander bringen. der "Tagesspiegel" ist die seriöse Zeitung in Berlin. Einer der Herausgeber ist Giovanni di Lorenzo. Also Vorsicht mit dem Etikett "Wurstblatt", wenn Du keine Ahnung vom Berliner Zeitungsmarkt hast. Aber vielleicht ist, politisch betrachtet, links neben Dir nur noch die Wand, dann magst Du gerne diese Meinung haben, ich würde sie aber nicht verbreiten.


Damit das hier nicht in ein Zeitungsforum-Diskussion o.ä. abgleitet, sei hier zu meiner "Ehrenrettung" gesagt, vielmehr geschrieben: Einer der "Chefredakteure" hat meine Kollegen, mich und die Firma für die wir damals gearbeitet haben mit einer sehr hässlichen Hetzkampagne bedacht... ohne Kontrolle, ohne Recherche durfte der "gute" Mann verbreiten (u.a. unsere Namen und die in völlig falschem Zusammenhang) was und wie er es wollte und ließ sich nicht stoppen. Ach ja, und er war wirklich im Unrecht. Absolut. Also komm mir bitte nicht mit Links und Rechts. Ein derartiges Verlegerwesen ist einfach ein No-Go. Giovanni oder her.

Und jetzt: Auf welcher Tragfläche wir sitzen ist letztlich doch egal... Hauptsache, der Vogel fliegt, oder? ;)
luhma
Passagier
 
Beiträge: 34
Registriert: Di 26. Jun 2007, 14:59

Re: Germania - Eine "Bremer" Airline

Ungelesener Beitragvon aaspere » Mi 30. Sep 2009, 19:08

Für diejenigen, die nicht regelmäßig bei a.de reinschauen:
http://www.airliners.de/
Gestern war in Berlin die Stabübergabe mit einem Empfang im Flughafen Tegel. Schöne Veranstaltung und sehr freundliche und herzliche Lobreden auf Edda Gauch und ihren Interims-Co Kai Peppmeier.
Jetzt sind Axel Trampnau (vorher OLT) und John Kohlsaat (vorher easyJet) gefordert.
Alles Gute für die beiden; darf ich das in Euer aller Namen sagen?
aaspere
 

Re: Germania - Eine "Bremer" Airline

Ungelesener Beitragvon B.Neidt » Mi 30. Sep 2009, 19:47

Wenn sie sich auch in BRE gut Flüge anbieten :D

edit: Sehe gerade auf der Website von Germania: Flüge nach Prishtina jetzt auch neu ab Hannover und Hamburg. Sehr gute Arbeit die die Marketingabteilung unseres Airports verrichtet :twisted:
Benutzeravatar
B.Neidt
Flugkapitän
 
Beiträge: 804
Registriert: Sa 27. Sep 2008, 17:47
Wohnort: Bremen

Nächste

Zurück zu Germania

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder