Airport Bremen in der Presse

Hier geht es um Neuigkeiten und Geschichten rund um den Airport Bremen.

Re: Airport Bremen in der Presse

Ungelesener Beitragvon Allerlei » Sa 28. Okt 2017, 10:17

Zum Fortgang der Ermittlungen am Flughafen:

"Bremer Flughafen: Mitarbeitern fehlte Sicherheitseinweisung" (Radio Bremen)

https://www.butenunbinnen.de/nachrichte ... en100.html
Benutzeravatar
Allerlei
Moderator
 
Beiträge: 4119
Registriert: Fr 22. Mai 2009, 10:30

Re: Airport Bremen in der Presse

Ungelesener Beitragvon mapuyc » So 29. Okt 2017, 13:32

Der WK nimmt durch Til Mette heute den "Flughafen - hicks - Bremen" aufs Korn, passend zum Freimarkt:

https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-fotos_galerie,-Die-Karikaturen-im-WESERKURIER-_mediagalid,36127.html

Köstlich!
mapuyc
Flugkapitän
 
Beiträge: 274
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 15:18

Re: Airport Bremen in der Presse

Ungelesener Beitragvon Allerlei » So 29. Okt 2017, 13:48

mapuyc hat geschrieben:Köstlich!


So böse. So gut. :mrgreen:

Man hätte noch ein paar Flugzeuge "streichen" können... :lol:
Benutzeravatar
Allerlei
Moderator
 
Beiträge: 4119
Registriert: Fr 22. Mai 2009, 10:30

Re: Airport Bremen in der Presse

Ungelesener Beitragvon Allerlei » Do 9. Nov 2017, 14:38

Zukunft von Bula ungewiss: Kritik am Bremer Flughafen-Chef wächst (Weser-Kurier):

https://www.weser-kurier.de/bremen/brem ... 66920.html

Die Luft wird dünn...
Benutzeravatar
Allerlei
Moderator
 
Beiträge: 4119
Registriert: Fr 22. Mai 2009, 10:30

Re: Airport Bremen in der Presse

Ungelesener Beitragvon B727 » Do 9. Nov 2017, 19:34

Wenn der Finanzchef wirklich den Bewirtungsbeleg an die Presse gegeben hat, dann ist ihm zu Recht die Prokura entzogen worden. Daraus kann man Bula keinen Vorwurf machen. Das Wirtschaftsresort behandeltdie Geschichte richtig - nämlich intern und verschwiegen. Unerträglich dagegen finde ich den Verdi-Vertreter im Aufsichtsrat Otto Dannenberg. Der gehört meiner Meinung nach sofort abgesägt, da er wohl nicht selber zutreten wird. Wie er diese Personalie in die Öffentlichkeit zieht wirkt sehr nach einem Rachefeldzug zu Lasten der Gesellschaft, wo er Aufsichtsrat ist. Wenn ihm Bula nicht passt, und Angeriffspunkte scheint es ja nun einige zu geben, dann muß das im AR besprochen werden, aber nicht im Weser-Kurier oder Buten & Binnen.

Von daher meine Forderung:

Weg mit Otto Dannenberg aus dem AR und öffentliche Entschuldigung von Verdi! Zudem keine Aufgaben für Otto Dannenberg von der Verdi, die in Verbindung mit dem Flughafen stehen.
B727
Flugkapitän
 
Beiträge: 204
Registriert: So 1. Feb 2009, 10:23
Wohnort: Bremen

Re: Airport Bremen in der Presse

Ungelesener Beitragvon TRamp » Do 9. Nov 2017, 23:03

Diese Forderung kann ich nur unterstützen: das ist allerunterste Schublade von ver.di. Einfach nur mies - auch wenn die Leistungen von Bula zu wünschen übrig lassen. Das macht man doch anders: die Zahlen oder die Perspektive stimmt nicht und dann findet man geräuschlos eine gesichtswahrende Lösung für beide Seiten. Ich finde der Flughafen wird zum Schmierentheater degradiert. Aber so war es bei Ernst ja auch...
TRamp
Passagier
 
Beiträge: 13
Registriert: Mi 12. Jun 2013, 17:52

Re: Airport Bremen in der Presse

Ungelesener Beitragvon Allerlei » Fr 10. Nov 2017, 10:21

Zukunft des Flughafen-Chefs ist weiter offen (Radio Bremen)

https://www.butenunbinnen.de/nachrichte ... en100.html
Benutzeravatar
Allerlei
Moderator
 
Beiträge: 4119
Registriert: Fr 22. Mai 2009, 10:30

Re: Airport Bremen in der Presse

Ungelesener Beitragvon haubra » Fr 10. Nov 2017, 17:33

Ich sehe das etwas anders: Natürlich hat Verdi recht. Es geht doch hauptsächlich nicht um das vermeintliche Saufgelage,
sondern um die Geldverschleuderungen, indem man Arbeitnehmer mit fetten Abfindungen aus ihren Verträgen "herauskauft",
um später durch Personalnot wieder neue Leute eingestellt werden müssen. Wenn es da nicht Aufgabe der Gewerkschaft ist
Finger in Wunden zu legen, was dann... -über die Art und Weise lässt sich freilich streiten, der Ton macht eben die Musik,
aber den Takt hat gewiss nicht Verdi vorgegeben....
haubra
Flugkapitän
 
Beiträge: 1414
Registriert: So 24. Jun 2007, 19:34
Wohnort: Bremen

Re: Airport Bremen in der Presse

Ungelesener Beitragvon Allerlei » Fr 10. Nov 2017, 19:13

Nachtrag - der Beitrag von "buten un binnen" von gestern Abend: https://youtu.be/FrymEE629gA

Auch wenn hier m. W. Kommentar und Nachricht (und Spekulationen) nicht sauber getrennt worden sind - es klingt ja schon so, als würde man als Außenstehender eben nur den Eisberg sehen - der bekanntlich unter Wasser größer sein kann.
Benutzeravatar
Allerlei
Moderator
 
Beiträge: 4119
Registriert: Fr 22. Mai 2009, 10:30

Re: Airport Bremen in der Presse

Ungelesener Beitragvon Allerlei » So 26. Nov 2017, 23:33

Bremer VFW 614 kommt zu Airbus nach Finkenwerder (Aerobuzz, 26.11.2017)

https://www.aerobuzz.de/aero-kultur/bre ... kenwerder/
Benutzeravatar
Allerlei
Moderator
 
Beiträge: 4119
Registriert: Fr 22. Mai 2009, 10:30

Re: Airport Bremen in der Presse

Ungelesener Beitragvon mapuyc » Mo 27. Nov 2017, 12:17

Das ist zutiefst bedauerlich und ich frage mich, wer hier die Verantwortung trägt.

Die frühere Flughafenleitung unter Manfred Ernst hatte zur bremischen Luftfahrtgeschichte ein sehr respektvolles Verständnis, was z.B. an den vom damaligen Pressechef Spörer verfassten Büchern zur Luftfahrt in Bremen gut ablesbar ist und sich insbesondere im Bau der Bremen-Halle niederschlägt, aber eben auch in der Aufstellung der VfW 614 auf dem Dach des Hauses. Bula hat mit diesem "Erbe" ersichtlich nichts anfangen können. Die Bremen-Halle existiert zwar noch, wirkt auf mich aber jedes Mal, wenn ich am Flughafen bin, öde und verlassen und wie ein lästiger Fremdkörper. Warum die 614 vom Dach geholt wurde, weiß so richtig auch keiner. Wenn ich die Dimensionen richtig sehe, hätte man sie wahrscheinlich auch in die Bremen-Halle stellen können; allerdings wäre dann der Platz für Veranstaltungen wohl zu klein geworden. wie auch immer: Sie jetzt nach Hamburg zu verbringen, ist wirklich ein Schlag ins Kontor Bremischer Luftfahrtgeschichte.

Es ist wirklich an der Zeit, einen Verein zu gründen, der die Aufarbeitung bremischer Luft- und Raumfahrtgeschichte bis hin zur - ganz generell - zur Historie bremischer Industrie- und Verkehrsgeschichte, d.h. unter Einbeziehung etwa von Borgward, Nordmende, den Werften, der Wollkämmerei und anderer bedeutender Industriezweige in Bremen und Nordwestdeutschland unternimmt, mit dem Ziel, den Aufbau eines großen Museums für Verkehr und Technik für Norddeutschland zu erreichen - vielleicht dann irgendwann die Nr. 3 in Deutschland nach München und Berlin. Dort könnte dann Platz sein für Fockes Windkanal, Ariane-Raketen und die in Bremen gebauten Flugzeuge, Auch die in Restaurierung befindliche FW Condor würde besser hierher gehören als nach Berlin. Ein idealer Standort wäre das alte Postgebäude am Bahnhof, wo eine riesenhafte Fläche zur Verfügung stünde.
Hierzu gehören verdammt viel Enthusiasmus und eine große Zahl von Sponsoren, denn dass unser bankrotter Staat hierfür Geld gibt, ist definitiv nicht zu erwarten.
mapuyc
Flugkapitän
 
Beiträge: 274
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 15:18

Re: Airport Bremen in der Presse

Ungelesener Beitragvon B727 » Mo 27. Nov 2017, 13:01

Ich war auch geschockt, als ich gestern den Weser-Report aufschlug und von der Verlegung der VFW614 gelesen habe - und das ausgerechnet nach Hamburg, wo es überhaupt keinen Bezug zu dem Flugzeug gibt. Kaum vorstellbar, dass sich in Bremen kein Platz dafür findet.

Meine Überlegung als Standort war eine Insel mit Brücke dahin im "Flughafenteich" gegenüber des Terminals. Das wäe sicherlich ein würdiger Standort. Ich habe aber keine Ahnung, was sowas kosten würde, aber der Teich ist bestimmt kein schützenswertes Biotop.
B727
Flugkapitän
 
Beiträge: 204
Registriert: So 1. Feb 2009, 10:23
Wohnort: Bremen

Re: Airport Bremen in der Presse

Ungelesener Beitragvon Ilyushin76fan » Mo 27. Nov 2017, 20:43

Ich finde die Idee, die VFW 614 in Finkenwerder in die Sammlung unterzubringen, gar nicht schlecht.
Vielleicht wird daraus ja mal ein norddeutsches Luftfahrtmuseum, wo dann auch die älteren Airbus Modelle, unabhängig von einer Werksführung bei Airbus, besichtigt werden können.
Leider geht es derzeit nicht ohne.

Auch die Condor sollte dort mit hingehen
Benutzeravatar
Ilyushin76fan
Flugkapitän
 
Beiträge: 2842
Registriert: Mo 25. Jun 2007, 20:56
Wohnort: EDDW

Vorherige

Zurück zu Flughafen Bremen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder