Airport Bremen in der Presse

Hier geht es um Neuigkeiten und Geschichten rund um den Airport Bremen.

Airport Bremen in der Presse

Ungelesener Beitragvon Tomas » Mo 27. Aug 2007, 20:59

In der aktuellen Ausgabe der Flieger Revue ist ein mehrseitiger Bericht über den Airport abgedruckt, Auszug hier:

Flieger Revue: Bremen im Ryanair-Rausch


In der nächsten Ausgabe der AERO International soll ein zweiseitiger Bericht folgen.

Gruß
Tomas
Benutzeravatar
Tomas
Flugkapitän
 
Beiträge: 945
Registriert: Mo 25. Jun 2007, 01:03
Wohnort: Hannover

Re: Airport Bremen in der Presse

Ungelesener Beitragvon aaspere » Mo 21. Jul 2008, 12:21

Im gestrigen Weser Report erschien ein Artikel, der sich mit dem Geschäftsbericht 2007 des Flughafens beschäftigte. Mal abgesehen davon, daß alles stimmte, was da geschrieben wurde, war der Artikel doch ziemlich mager. Das, was die Leute doch am meisten interessiert, nämlich: was hat es unterm Strich gebracht, wurde nur am Schluß des Artikels und auch nur mit einem Satz zur Umsatzsteigerung behandelt. Schwache journalistische Leistung, wenn man bedenkt, daß seit 2002 zum ersten Mal wieder ein positives Betriebsergebnis vor Steuern erzielt wurde, und dann gleich 2,7 Mio. Und dann das auch noch alles vor dem Hintergrund der heftigen Diskussion in 2006 über das Für und Wider zum Thema "Ryanair".
@BRE
Bist Du jetzt auch etwas zufriedener? Nein, Du mußt jetzt nicht die Ryanair-Fahne aus Deinem Fenster hängen; das erwarten wir wirklich nicht von Dir. ;)
Ach so: hier http://www.airliners.de/forum/viewtopic.php?t=42195 könnt Ihr bei a.de meine Meinung und Interpretation zum Geschäftsbericht und den Zahlen lesen.
aaspere
 

Re: Airport Bremen in der Presse

Ungelesener Beitragvon airnie » Mo 21. Jul 2008, 12:56

Dafür gibt es heute im WK wieder einmal einen hübschen Artikel zum Dauerbrennerthema Fluglärm: http://www.weser-kurier.de/20080721/btag_32.php?MeldungsID=2008072101162&

Diesmal ist Herr RA Mack http://www.huflaender-collegen.de/mack/mack.html der Mann der ersten Reihe. Schade, daß er nicht noch ein Tempolimit für Flugzeuge gefordert hat, dann hätte man wenigstens nichts ausgelassen.

Wie schon mal so am Rande erwähnt: Flugzeuge (Senkrechtstarter außen vor) fliegen IMMER in Verlängerung der Bahnachse an und zumindest auch ein paar Meter in derselben ab. Das wird sich auch durch noch soviel Aktionismus und Drehpunktverlagerungswünsche nicht änderen lassen...
Benutzeravatar
airnie
Flugkapitän
 
Beiträge: 333
Registriert: Sa 5. Jan 2008, 18:01

Re: Airport Bremen in der Presse

Ungelesener Beitragvon BRE » Mo 21. Jul 2008, 13:16

Da ich hier schon direkt aufgefordert werde etwas dazu zu sagen: Ryanair mag ich immer noch genauso wenig, obwohl ich nun ein paar mal mit denen geflogen bin, allerdings waren es bisher ausschließlich 1 cent-Flüge und alles was diese Airline ausserhalb von Aktionen für ihre Flüge aufruft, ist für mich ein Flug mit dieser Airline einfach nicht wert, zumal man bei Ryanair auch immer wieder mal eher mit Flugstreichungen (ohne Umbuchung auf andere Airlines wohlgemerkt!) rechnen muss, als z.B. bei Lufthansa. Bestes Beispiel ist die 6-Wochen-Streichung etlicher Flüge im Spätherbst, ein solches Verhalten halte ich als Kunde für untragbar, insbesondere wenn man nach dieser Ankündigung noch Tickets für diese Strecken buchen konnte (etwa 1 bis 2 Tage waren die noch buchbar). Hätte ich mir da nun einen in diesem Zeitraum zu einem betroffenen Ziel gebucht, wäre ich unter Umständen aufgeschmissen, zumal einfach nicht fliegen ggf. wegen bereits gebuchter Hotels keine Alternative ist. Hier sollte die EU (wie bei kurzfristigen Streichungen) vielleicht auch mal durchgreifen und die Airlines verplichten, Flüge, für die Buchungen vorliegen, auch wirklich stattfinden zu lassen bzw. den Kunden zeitnahe alternative Flüge auch mit der Konkurrenz anzubieten. Ich kann schließlich auch nicht mehr sagen, ich hab keinen Bock mehr zu fliegen, ich will mein Geld zurück! Kurz ich halte Ryanair nach wie vor für die Piraten der Lüfte, die man auf Strecken, die sie nicht mindestens täglich fliegen, strikt meiden sollte, bevor man bei grandiosen Frequenzen, wie 2/7 4 Tage in Haugesund festhängt, da man natürlich nur auf den nächsten eigenen Flug umbucht...

Das Ryanair für den Airport selber gut ist, wenn man wirklich an ihnen Geld verdient, habe ich schon damals immer gesagt, aber nach diesem Geschäftsbericht bin ich mir da auch noch nicht so sicher, dafür haben sich mir die Punkte "Sonstige betriebliche Erträge" und "Sonstige betriebliche Aufwendungen" zu sprunghaft entwickelt und teile daher eher die Bedenken, die auch bei a.de vorherrschen, dass dieser Gewinn ggf. auf einmaligen Effekten basieren könnte. Für den Flughafen hoffe ich zwar, dass ich mich da täusche, aber das wird erst das Ergebnis für 2008 zeigen. Wobei man auch Ryanairs Zukunft langsam kritisch sehen muss, wenn man sieht, wass die diesen Winter alles streichen und abstellen. Das wird zwar sicher noch ein paar Jahre gut gehen, aber ob es bei steigenden Kerosinpreisen eine Ryanair in 10 Jahren noch gibt? Wetten würde ich darauf zumindest nicht (darauf dass es sie nicht mehr gibt, aber genauso wenig).
BRE
Moderator
 
Beiträge: 654
Registriert: Sa 23. Jun 2007, 17:27
Wohnort: BRE/EDDW

Re: Airport Bremen in der Presse

Ungelesener Beitragvon Oben » Mo 21. Jul 2008, 13:32

BRE hat geschrieben:Kurz ich halte Ryanair nach wie vor für die Piraten der Lüfte ...

Polemik ist ja eine prima Sache, aber bei "Piraten" solltest Du wirklich nicht einsteigen, auch nicht, wenn sie dich mit 1ct-Tickets "kidnappen".

Ich finde, Ryanair ist eine günstige aber rude Airline, die Normalverdienern das Reisen in Europa ermöglicht. Und sie soll Bremen bitte-bitte erhalten bleiben.
Benutzeravatar
Oben
Flugkapitän
 
Beiträge: 633
Registriert: So 24. Jun 2007, 21:33
Wohnort: Freie Hansestadt Bremen

Re: Airport Bremen in der Presse

Ungelesener Beitragvon BRE » Mo 21. Jul 2008, 13:48

Oben hat geschrieben:
BRE hat geschrieben:Kurz ich halte Ryanair nach wie vor für die Piraten der Lüfte ...

Polemik ist ja eine prima Sache, aber bei "Piraten" solltest Du wirklich nicht einsteigen, auch nicht, wenn sie dich mit 1ct-Tickets "kidnappen".

Ich finde, Ryanair ist eine günstige aber rude Airline, die Normalverdienern das Reisen in Europa ermöglicht. Und sie soll Bremen bitte-bitte erhalten bleiben.


Naja das mit den "Piraten" bezieht sich auf deren Gebührenabzocke und da weiss ich ja worauf ich mich einlasse bzw. wie ich buchen muss um Gebühren zu vermeiden. Ich möchte auch nicht behaupten, dass ich ein Großverdiener wäre (eher im Gegenteil), aber was nützt mir ein 1ct-Flug, wenn er mir dann vor der Nase weggestrichen wird und das Hotel dann gebucht (und bezahlt), aber auch nicht stornierbar ist? Die Geschäftspraktiken von Ryanair sind einfach nicht kundenfreundlich! Und spätestens wenn man ausserhalb einer Aktion bucht ist Ryanair auch nicht günstiger als andere, vor allem wenn man dann doch mal Gepäck braucht.
BRE
Moderator
 
Beiträge: 654
Registriert: Sa 23. Jun 2007, 17:27
Wohnort: BRE/EDDW

Re: Airport Bremen in der Presse

Ungelesener Beitragvon aaspere » Mo 21. Jul 2008, 14:27

BRE hat geschrieben:Das Ryanair für den Airport selber gut ist, wenn man wirklich an ihnen Geld verdient, habe ich schon damals immer gesagt, aber nach diesem Geschäftsbericht bin ich mir da auch noch nicht so sicher, dafür haben sich mir die Punkte "Sonstige betriebliche Erträge" und "Sonstige betriebliche Aufwendungen" zu sprunghaft entwickelt und teile daher eher die Bedenken, die auch bei a.de vorherrschen, dass dieser Gewinn ggf. auf einmaligen Effekten basieren könnte.

Dann versuche ich das auch hier noch mal zu erklären:
Natürlich sind das Einmaleffekte, denn man kann doch das Terminal E nicht jedes Jahr neu verkaufen und neu bauen. Das wird aber auch im GB 2007 des Flughafens garnicht verschwiegen. Dem sonstigen Ertrag in Höhe von 3,2 Mio. stehen (siehe Einmaleffekt) aber die Planungs- und Baukosten als Kostenposition in der G+V-Rechnung gegenüber, neutralisieren sich also gewissermaßen. Leute, ist das denn wirklich so schwer zu verstehen? Ich faß es nicht.
Jetzt versuche ich mal, das anhand eines fiktiven Falles darzustellen, wo die Baukosten(sonstige Aufwendungen) genau so hoch sind wie der sonstige Ertrag beim Bau und Verkauf einer Sonderanlage:
........................ohne Sonderanlage.......mit Sonderanlage
-----------------------------------------------------------------------------
Umsatz.....................100 Mio...................100 Mio.
sonstiger Ertrag..........................................5 Mio.
Gesamt-Umsatz...........100 Mio...................105 Mio.
./.Baukosten.............................................5 Mio.
./.übrige Kosten............50 Mio....................50 Mio.
Gewinn.......................50 Mio....................50 Mio.

Also, wie Ihr seht, ist es völlig egal; der Gewinn bleibt der selbe. Nun darf man davon ausgehen, daß im Falle des Terminal E der Ertrag nicht identisch mit den Planungs- und Baukosten ist (unabhängig von der Frage der Zuordnung zu 2006 oder 2007), somit der Gewinn vor Steuern in Höhe von 2,7 Mio. einen geringen Anteil Sonderertrag aus dem Verkauf des Terminal E enthält. Geschenkt. Das führt doch aber nicht zu einem Verlust, wenn man den Teil berücksichtigt.
aaspere
 

Re: Airport Bremen in der Presse

Ungelesener Beitragvon BRE » Mo 21. Jul 2008, 16:58

Man wird es ja im nächsten Geschäftsbericht sehen. Dass dies etwas mit dem Terminal E zu tun hat, hab ich mir gedacht, wobei ich dachte FR hätte dafür mehr als 3 Millionen hingelegt...

Und noch ein kleiner Nachtrag: Ich sage nicht, dass der Airport dieses Jahr Verluste machen wird, da die sonstigen Einnahmen und Aufwendungen wieder wegfallen, dass neben den Einnahmen auch die sonstigen Ausgaben angestiegen sind, ist mir durchaus aufgefallen. Aber leider sind die Zahlen im Geschäftsbericht nicht weiter aufgeschlüsselt, so dass theoretisch die zusätzlichen EInnahmen aus dem Terminal-Verkauf stammen könnten, während die Ausgaben für andere Projekte angefallen sind, das nehme ich zwar nicht wirklich an, aber wissen tue ich es nicht. Verdient der Flughafen mit den Iren wirklich Geld, so ist das toll und freut mich für den Flughafen und neige derzeit auch dazu davon auszugehen, dass da Geld verdient wird.
BRE
Moderator
 
Beiträge: 654
Registriert: Sa 23. Jun 2007, 17:27
Wohnort: BRE/EDDW

Re: Airport Bremen in der Presse

Ungelesener Beitragvon Tomas » Di 22. Jul 2008, 03:51

Die Umsatzerlöse sind um 3.87 Mio. gestiegen, das scheint mir wichtiger, als die beiden Posten "sonstige betr. Erträge/Aufwendungen", die sich in ihrer Steigerungsumme zum Vorjahr quasi aufheben.
Benutzeravatar
Tomas
Flugkapitän
 
Beiträge: 945
Registriert: Mo 25. Jun 2007, 01:03
Wohnort: Hannover

Re: Airport Bremen in der Presse

Ungelesener Beitragvon aaspere » Mi 23. Jul 2008, 10:51

BRE hat geschrieben:Man wird es ja im nächsten Geschäftsbericht sehen. Dass dies etwas mit dem Terminal E zu tun hat, hab ich mir gedacht, wobei ich dachte FR hätte dafür mehr als 3 Millionen hingelegt...

Vielen Dank BRE für den Hinweis, das hatte ich irgendwie verdrängt. Der VK war ja 10,7 Mio. Euro. Wir kennen aber nicht die Zahlungsmodalitäten. Insofern wird wahrscheinlich auch im nächsten Jahr ein "sonstiger betrieblicher Ertrag" in der G+V-Rechnung auftauchen. Da dann aber keine Kosten in dem Zusammenhang vorhanden sein werden, muß man gerechterweise das Betriebsergebnis um den sonstigen Ertrag mindern. Aber darüber können wir uns in einem Jahr ja wieder unterhalten.
aaspere
 

Re: Airport Bremen in der Presse

Ungelesener Beitragvon aaspere » Mi 23. Jul 2008, 11:03

Tomas hat geschrieben:Die Umsatzerlöse sind um 3.87 Mio. gestiegen, das scheint mir wichtiger, als die beiden Posten "sonstige betr. Erträge/Aufwendungen", die sich in ihrer Steigerungsumme zum Vorjahr quasi aufheben.

Ja Tomas, damit liegst Du ja völlig richtig. Und das zeigt doch, daß FR Gebühren zahlt, was ja von vielen im Vorfeld angezweifelt wurde. Wieviel Gebühren FR aber zahlt wissen wir damit immer noch nicht, ist aber auch relativ egal. Ich gehe davon aus, daß auch FR die zulässigen "Warmfliegerrabatte" erhielt; die hätte aber auch jeder andere Carrier erhalten, der neue Strecken befliegt. Ansonsten dürfte, für alles was im Terminal E passiert, FR direkt mit AHS, BAS und FBE abrechnen, womit diese Beträge beim Flughafen gar nicht auftauchen.
aaspere
 

Re: Airport Bremen in der Presse

Ungelesener Beitragvon aaspere » Do 24. Jul 2008, 10:58

Hier http://www.radiobremen.de/tv/buten-un-binnen/ der Link zum gestrigen Beitrag von B+B. Sehr sehenswert.
aaspere
 

Re: Airport Bremen in der Presse

Ungelesener Beitragvon haubra » Do 24. Jul 2008, 13:10

Jep! Habe ich gestern auch gesehen - fand besonders die Erläuterungen von Axel Pusitzki nach dem Beitrag gut.
haubra
Flugkapitän
 
Beiträge: 1409
Registriert: So 24. Jun 2007, 19:34
Wohnort: Bremen

Re: Airport Bremen in der Presse

Ungelesener Beitragvon aaspere » Do 24. Jul 2008, 14:11

haubra hat geschrieben:Jep! Habe ich gestern auch gesehen - fand besonders die Erläuterungen von Axel Pusitzki nach dem Beitrag gut.

Ja, der Mann hat das System "Luftfahrt in Bremen" begriffen.
aaspere
 

Re: Airport Bremen in der Presse

Ungelesener Beitragvon Tomas » Do 24. Jul 2008, 23:25

aaspere hat geschrieben:Ja Tomas, damit liegst Du ja völlig richtig. Und das zeigt doch, daß FR Gebühren zahlt, was ja von vielen im Vorfeld angezweifelt wurde.


Mich wundert aber sehr, dass im a.de-Forum diese Zahl nicht als Diskussionsgrundlage gesehen wurde, sondern nur ausschließlich die "sonst. Erträge" (unter völligem Ausschluss des sonst. Aufwands).
Aber interessant, dass du dich verteidigen musst, weil du die Bilanz des Airports nachrechnest (SIA380:
"Wieso lässt du dich dann dazu hinreißen, die finanzielle Lage des Flughafens zu beurteilen?" )!
Ich denke schon, dass die Zahlen veröffentlicht werden, um die Öffentlichkeit zu informieren.

Aber egal, wie sagt man so schön neudeutsch? Backtotopic... :D

(und möge uns der Admin diesen zähen Ausflug verzeihen, immerhin ist das a.de-Forum eine bundesweite Informationsplattform)
Benutzeravatar
Tomas
Flugkapitän
 
Beiträge: 945
Registriert: Mo 25. Jun 2007, 01:03
Wohnort: Hannover

Nächste

Zurück zu Flughafen Bremen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder