Winter 2010/2011

Hier geht es um Carrier, wie z.B. Lufthansa, KLM oder Air France.
Forumsregeln
ACHTUNG! Schließung des Forums zu Mitte Mai! Siehe: viewtopic.php?f=11&t=3985

Winter 2010/2011

Ungelesener Beitragvon airnie » Mo 6. Dez 2010, 21:56

Nachdem dieses Jahr der Winter überraschend da ist, der Fluglotsenstreik - äh die überraschende Epedemie in Fluglotsenkreisen - unvorangekündigt über uns hereinbricht und sicherlich noch einige Nettigkeiten in der Pipeline sind, habe ich mal ein neues Thema eröffnet.

In "LH derzeit nach MUC" hatte ich ja schon über die ersten Schnee-"Wehen" berichtet, die nächsten kommen jetzt:

Wir schreiben den 2.12.10, es ist 6:00 Uhr und in BRE fallen die ersten Schneeflöckchen. So um viertel nach sechs dürfen die AB-Passagiere ihre 737 nach NUE besteigen (planmäßige Abflugzeit 6:25 Uhr). Nach dem Verstauen von Handgepäck und Kindern meldet sich der Kapitän und teilt mit, daß wir einen Slot haben und nicht vor 7 Uhr nach Franken entschwinden dürfen. Um 7:20 Uhr geht es dann schon nach NUE, wo wir gut eine Stunde zu spät ankommen. Nicht nur wir, auch die Berliner und andere kommen zum AB-Drehkreuz zu spät. Trotz 70 min Verspätungen habe ich immerhin noch meinen Münchner Kollegen überholt, der mit dem Auto für die paar Kilometer so gute 3,5 Stunden gebraucht hat. :mrgreen:

Mitten im Termin dann die bereits erwartete SMS-Botschaft von Hansens: "Ihr Flug LH 2159 von NUE nach MUC wurde leider annulliert. Für weitere Informationen rufen Sie bitte an." Okay, nach zig Versuchen und zwei Stunden habe ich aufgegeben und den Satz "Alle Plätze sind belegt, bitte haben Sie noch Geduld/rufen Sie später an" verflucht. An dieser Stelle ein Dankeschön an die Bremer Lufthanseaten, die mich auf eine kurze e-mail hin umgebucht haben. 8-)

Auch die "Bodenhansa" hatte irgendwie Probleme mit Ihren ICE-Zügen, auch hier: Reinfall, aber kompletter! Auskunft: In den nächsten 60 min kommen 3 ICE Richtung München an. Okay, vielleicht hätte ich richtig zuhören sollen: ankommen Richtung München heißt nämlich nicht, daß die dann auch weiterfahren. Nach zwei Mal: "Dieser Zug endet heute in Nürnberg" dann die Mitteilung "und in vielleicht 50 min kommt dann eventuell ein ICE, der, je nach Verkehrs- und Wetterlage, in Richtung München weiterfahren könnte". Oder so.

Also SIXT. Wenigstens das hat funktioniert. Die A9 gestreut und leer (ist ja jetzt offiziell Schneechaos, also fährt der gemeine Bayer nicht - siehe den gestauten Kollegen von vorhin, der noch beim inoffiziellen Schneechaos unterwegs war) und schwupps war ich in München.

Am nächsten Vormittag ging es dann - jetzt nur noch leicht verspätet - fast wie geplant weiter nach BRE.

Diese Woche ist noch (!) alles schick, zumindest aus meiner Bremer Sicht. Wir waren mit dem Rotaugenflieger zeitig in FRA, die Berliner Ableger kammen ein wenig später, offiziell wegen zu "viel Handgepäck im vollen Flieger".

Mals schauen, was noch kommt. Ein paar Mal Chaos wäre bei mir diese Woche noch drin (2 Mal LH und 1 x AB).

In diesem Sinne: Winterliche Grüße aus FRA

Airnie
Benutzeravatar
airnie
Flugkapitän
 
Beiträge: 334
Registriert: Sa 5. Jan 2008, 18:01

Re: Winter 2010/2011

Ungelesener Beitragvon Flottenchef » Mo 6. Dez 2010, 22:25

Eines muss ich dir lassen, Airnie, deine Berichte sind recht unterhaltsam.
Bin mal gespannt, ob du uns noch mehr zu berichten hast in den nächsten Wochen. Unterhaltungstechnisch würde ich es begrüßen. :mrgreen:
Der Winter fängt ja gerade mal erst an. :D
Benutzeravatar
Flottenchef
Flugkapitän
 
Beiträge: 368
Registriert: Di 26. Jun 2007, 13:40
Wohnort: Wilhelmshaven

Re: Winter 2010/2011

Ungelesener Beitragvon airnie » Mi 8. Dez 2010, 21:17

Auch heute Abend gibt es wieder ein fröhliches Streichkonzert: FRA, MUC, CDG (3x!). Ich bin morgen und Freitag wieder dran und schon jetzt gespannt, was die lieben Airlines dann so parat haben.

Am Boden gibt es auch schon die ersten Fallstricke: In NUE sind morgen früh bei den namhaften Autovermietern keine Leihwagen mehr verfügbar, weil - Achtung! - viele Privatpersonen Leihwagen mit Winterreifen anmieten, da durch die Winterreifenpflicht selbige nicht mehr in allen Größen im Handel verfügbar seien und daher ein Umrüsten nicht immer möglich ist. So die Auskunft von SIXT.

:roll:
Benutzeravatar
airnie
Flugkapitän
 
Beiträge: 334
Registriert: Sa 5. Jan 2008, 18:01

Re: Winter 2010/2011

Ungelesener Beitragvon Ilyushin76fan » Do 9. Dez 2010, 08:45

Na dann viel Spaß Airnie, heute früh geht in Bremen ja kaum noch etwas :lol: Heute früh Schnee geräumt und kaum am Ende angekommen, lag am Anfang wieder 1 cm :x

Reissen die Franken jetzt den Mietwagen die Reifen samt Felgen runter und geben die Wagen dann mit den eigenen Sommerreifen etwa ab? :shock:

Ich freue mich auf weitere Erlebnisse von Dir.
2018: BRE HAM FRA TUN DOH LPA KUL SIN OSL SJJ MUC

Bild
Benutzeravatar
Ilyushin76fan
Flugkapitän
 
Beiträge: 2867
Registriert: Mo 25. Jun 2007, 20:56
Wohnort: EDDW

Re: Winter 2010/2011

Ungelesener Beitragvon HeintjeHB » Do 9. Dez 2010, 11:04

A propos Mietwagen mit Winterreifen:

Ich denke die ganzen Vermieter werden demnächst eh Umdenken müssen. Da ja nun auf Grund der gesetzlichen Regelung Winterreifen vorgeschrieben sind, ist es meines erachtens nach auch bald nicht mehr erlaubt Mietwagen ohne entsprechende Bereifung zu vermieten. Frage mich nur, ob die dann immernoch den Aufpreis berechnen dürfen, oder ob es da nicht in naher Zukunft ein Grundsatzurteil irgendeines Verkehrsgerichtes geben wird, das dies nicht der Fall sein darf.

Zum anderen finde ich die Reifenhersteller sehr "clever", man wusste seit Sommer, daß die Winterreifenpflicht kommen wird, bzw. es mit hoher wahrscheinlichkeit so beschlossen wird. Aber man hat den selben Produktionsbetrieb wie die Jahre zuvor gefahren. Damit kann sich eine Continental Reifen natürlich schön gesund stoßen. Die Lager für Winterreifen sind leer, man hält das Angebot künstlich klein, und schwups macht man Millionen-Gewinne.
Ahoi,

HeintjeHB

Bild
HeintjeHB
Flugkapitän
 
Beiträge: 163
Registriert: Di 27. Apr 2010, 19:52
Wohnort: Bremen, Grolland

Re: Winter 2010/2011

Ungelesener Beitragvon airnie » Do 9. Dez 2010, 19:28

Okay, das war ein sehr eindrücklicher Tag mit vielen neuen Erlebnissen und Erfahrungen: Das Einsteigen in die AB nach NUE heute früh hat trotz Schnee draußen funktioniert, die Kabinenbesatzung war freundlich, der Flieger angewärmt und einen Copiloten hatten wir auch. Nur keinen Kapitän. Die vorgesehene Nummer 1 war irgendwie unpäßlich und wurde durch die Reserve ersetzt. Okay, jetzt mußte nur noch das Wetter mitspielen und schon ging es nach Franken. Also prinzipiell. Nach zwei Mal Enteisen sind wir dann im dicksten Schneesturm auf die 27 gerollt und gegen 7:11 Uhr auch gestartet. Als erste und, wenn ich das richtig mitgeschnitten habe, zu der Zeit auch einzige.

Daß die Startstreckenberechung für unsere 737-800 heute morgen unter den Bedingungen hingehauen hat, hätte ich nicht gedacht. :roll: Aber gut, weggekommen sind wir jedenfalls. Allerdings haben wir den Linksschwenk kurz vor Stuhr ausgelassen uns haben erst einmal ein wenig Höhe gewonnen.

In BRE scheint ja dann im weiteren Verlauf des Tages so ziemlich alles drunter und drüber gegangen zu sein. Ein Geschäftspartner, der eigentlich heute früh via FRA nach OSL wollte, hat dann im Laufe des Nachmittags aufgegeben und ein anderer, der heute Mittag von MUC nach BRE wollte inzwischen auch.

Aber alles wird ja bekanntlich gut und einen Leihwagen mit Winterreifen konnte ich sogar auch ergattern (mitten in der Stadt, am Flughafen war nichts mehr). Zur Not kann ich dann mit dem auch die 20-stündige-Heimreise antreten, wenn bei LHs morgen wieder nur Flugzeuge mit Sommerreifen ( :mrgreen: ) am Start sind und diese nicht bis zur Münchner Startbahn kommen.

Vielleicht buche ich zur Sicherheit mal eine FR von FMM nach BRE. Die sind heute nachmittag ja wohl mit einer Verspätung im Halbstundenbereich geflogen. Mannnomann, hoffentlich ist bald Weihnachten und die dusselige Rumreiserei hat für dieses Jahr ein Ende.

Grüße aus M. an der I. in B.

Airnie
Benutzeravatar
airnie
Flugkapitän
 
Beiträge: 334
Registriert: Sa 5. Jan 2008, 18:01

Re: Winter 2010/2011

Ungelesener Beitragvon airnie » Fr 10. Dez 2010, 12:21

Kleines "Winterupdate": Eigentlich bin ich seit etwas mehr als 30 Minuten in der Luft. Uneigentlich kommt der A319, der als LH 2110 von MUC nach BRE fliegen sollte, von HAJ ein wenig (75 min) zu spät nach MUC und wir warten uns ein wenig durch den Tag. Wenigstens hat man hier noch keine Feldbetten aufgebaut.

Der im vorigen Post erwähnte und gestern nach BRE fliegen wollende ist heute früh dann übrigens Bahn gefahren.
Benutzeravatar
airnie
Flugkapitän
 
Beiträge: 334
Registriert: Sa 5. Jan 2008, 18:01

Re: Winter 2010/2011

Ungelesener Beitragvon airnie » Sa 11. Dez 2010, 12:34

Mit gut 2 Stunden Verspätung sind wir dann gestern in BRE angekommen, auch wenn der Purser (anfangs noch felsenfest überzeugt) den Anflug auf HAJ verkündet hat. Naja, für einen Bayern liegt halt beides im Flachland...

Überhaupt gab es gestern einige Ansagen, die, wenn man nicht direkt betroffen war, einfach nur schön waren:

Eine gute Nachricht: Für Ihren Lufthansaflug LH xxx nach Münster-Osnabrück ist das Flugzeug jetzt zum Einsteigen bereit. Bitte ziehen Sie sich warm an, weil Sie noch eine Weile im kalten Treppenhaus stehen müssen, da wir noch keinen Bus haben.

Eine schlechte Nachricht für Ihren Flug LH 2008 nach Düsseldorf: Ihr Flug wurde ersatzlos gestrichen. Die Folgemaschine ist überbucht und unbestimmt verspätet, weil das Flugzeug noch in – äh – also jedenfalls nicht in München steht. Bitte wenden Sie sich an unseren Ticketschalter, weil wir Ihnen hier jetzt auch nicht weiterhelfen können. (Kleine Anmerkung: Der Ticketschalter ist von Gate 10, wo sich das ganze abspielte, so gute 300 m entfernt und die Schlange davor war mindestens 50 m lang. Die Begeisterungsstürme könnt Ihr Euch vorstellen.)
Benutzeravatar
airnie
Flugkapitän
 
Beiträge: 334
Registriert: Sa 5. Jan 2008, 18:01


Zurück zu Netzwerkcarrier

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron