Welche Ziele bzw. Airlines könnten kommen...?

Hier gehört alles rein, was in die anderen Airline-Areas schlicht nicht passt. Beispiele sind: Fußball-Charter, Militär-Flüge, Billigflieger ausser Ryanair...
Forumsregeln
ACHTUNG! Änderungen der Nutzungsbedigungungen - Vorerst Weiterbetrieb des Forums; siehe: viewtopic.php?p=32358#p32358
viaggikai
Flugkapitän
Beiträge: 428
Registriert: Sa 3. Sep 2011, 11:14
Wohnort: Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Welche Ziele bzw. Airlines könnten kommen...?

Ungelesener Beitrag von viaggikai » Di 14. Nov 2017, 21:25

Da träumt einer seit über 10 Jahren vom "Ronan Air-Projekt". Zitat eines Facebook-Users: "Schwachsinn".
„Die Natur braucht sich nicht anstrengen bedeutend zu sein, sie ist es.“ (R. Walser)

gypsruepelli
Co-Pilot
Beiträge: 147
Registriert: Di 9. Jun 2015, 21:26
Wohnort: Düsseldorf

Re: Welche Ziele bzw. Airlines könnten kommen...?

Ungelesener Beitrag von gypsruepelli » Mi 15. Nov 2017, 12:10

Mit anderen Worten: Aus der Ecke ist wenig zu erwarten. Wie aber sieht die Situation angesichts des anstehenden Geschäftsführerwechsels aus? Ist zu erwarten, dass sich dadurch etwas am Bedienungsangebot ändert?
Sie verkosten einen 2017er Château Bulât, der sich durch die deutliche Wacholdernote im Abgang auszeichnet.

mapuyc
Flugkapitän
Beiträge: 296
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 15:18

Re: Welche Ziele bzw. Airlines könnten kommen...?

Ungelesener Beitrag von mapuyc » Mi 15. Nov 2017, 16:38

Sommer 2018 ist wohl weitgehend planerisch gelaufen. Ich denke, sein / Ihr Wirken werden wir frühestens zum Winter 18/19 spüren - hoffentlich und hoffentlich positiv!

gypsruepelli
Co-Pilot
Beiträge: 147
Registriert: Di 9. Jun 2015, 21:26
Wohnort: Düsseldorf

Re: Welche Ziele bzw. Airlines könnten kommen...?

Ungelesener Beitrag von gypsruepelli » Do 16. Nov 2017, 10:36

Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt - auch wenn ich mir immer noch nicht so ganz darüber im Klaren bin, wir groß der Einfluss einer Flughafengeschäftsleitung wirklich ist wenn es um die Akquise neuer Verbindungen geht...
Sie verkosten einen 2017er Château Bulât, der sich durch die deutliche Wacholdernote im Abgang auszeichnet.

B727
Flugkapitän
Beiträge: 221
Registriert: So 1. Feb 2009, 10:23
Wohnort: Bremen

Re: Welche Ziele bzw. Airlines könnten kommen...?

Ungelesener Beitrag von B727 » Do 16. Nov 2017, 10:52

Wenn es auf einer Strecke letztendlich kein ausreichendes Aufkommen gibt, dann kann die Flughafenleitung kaum eine Airline bewegen die Route zu fliegen. Die Airlines sind gewinnorientierte Privatunternehmen, muss man die mit Subventionen ködern? Die Flughafenleitungen sollten ihr Einzugsgebiet kennen und den Bedarf. Davon muss sie dann die Airlines überzeugen. Im Zeitalter wachsender Flugzeuggrößen und sinkender Ticketerträge wird das natürlich immer schwieriger. Ryanair ist es letztendlich egal wo sie fliegt, da bekommt der Airport einen Flieger auf den Hof gestellt, der aus FR-Sicht die besten Konditionen bietet. Und unabhängige kleine Airlines mit Regionalflugzeugen gibt es kaum noch, Und das letzte Desaster mit LCY/MAN überzeugt Airlines auch nicht gerade davon, dass Bremen die Rosine ist, die sie suchen.

haubra
Flugkapitän
Beiträge: 1449
Registriert: So 24. Jun 2007, 19:34
Wohnort: Bremen

Re: Welche Ziele bzw. Airlines könnten kommen...?

Ungelesener Beitrag von haubra » Do 16. Nov 2017, 16:09

Wichtigste Aufgaben der neuen Führung sind meiner Meinung nach: erstens die Wogen mit Ryanair glätten, und zweitens
sich mit den Reiseveranstaltern sowie den Reisebüros der Region zusammenzusetzen. Es kann und darf doch einfach nicht
sein, das z.B. FTI Bodrum von 16 deutschen Abflughäfen anbietet, aber Bremen ist nicht dabei. Oder man geht ins
Reisebüro (ja, das gibt's noch) hat sich ein Hotel ausgesucht und bekommt Flüge von Hannover oder Hamburg ange-
boten, obwohl es Flüge zu identischen Preisen ab Bremen gäbe - Antwort "ach, das wird auch ab Bremen geflogen..."!
Ein Unding, aber seit Jahren unverändert. Liegt aber auch an der Öffentlichkeitsarbeit. Kleinere Flughäfen, wie z.B.
Paderborn, Münster-O. oder Friedrichshafen haben jetzt schon eine Vorschau für den Sommer auf ihren Webseiten.
Die kämpfen um jeden Fluggast, Bremen - Fehlanzeige, da geht sowas vier Wochen vor Flugplanwechsel online...
Drittens Germania, natürlich springen die momentan in AB-Lücken wie NUR, TXL und DUS. Aber auch DRS wird ausgebaut,
FMO bekommt neue Ziele. Bremen hat zwar neu Monastir neu im Angebot, dafür Dalaman verloren und bei PMI ein
großes Streichkonzert. Griechenland wird überall ausgebaut, außer in BRE.
Viertens andere Charteranbieter, wie XQ, Sundair machen um Bremen größtenteils einen Bogen, Small Planet, baut
in Deutschland groß aus - nicht ab BRE - hier gibt's nach HER eine Reduzierung von 2 auf 1/7.
Gerade im Charter-/Touristikbereich gibt es viele weiße Flecken auf der Landkarte (Kroatien, Italien, span. Festland,
Menorca, Ibiza - nur um ein paar zu nennen.

Allerlei
Moderator
Beiträge: 4190
Registriert: Fr 22. Mai 2009, 10:30

Re: Welche Ziele bzw. Airlines könnten kommen...?

Ungelesener Beitrag von Allerlei » Fr 17. Nov 2017, 10:59

gypsruepelli hat geschrieben:Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt - auch wenn ich mir immer noch nicht so ganz darüber im Klaren bin, wir groß der Einfluss einer Flughafengeschäftsleitung wirklich ist wenn es um die Akquise neuer Verbindungen geht...
Du bringst es mit dem Gedanken auf den Punkt.

Sich jetzt in Hoffnungen zu verrennen, ein Geschäftsführerwechsel würde dazu führen, künftig massenhaft neue Verbindungen zu akquirieren wäre ähnlich seriös, wie die Hoffnungen verschiedener Anhänger verschiedener Regio-Airports, Eurowings würde nun zum Heiland und mindestens überall mit Q400 einsteigen. Ich will da niemanden auf die Füße treten, ich weiß das derartige Gedanken auch hier geäußert wurden. Und ja, es gibt ja auch genug Potential und Ideen. Nur: Die Lufthansa arbeitet sehr strategisch und weitsichtig. Da geht es eben nicht um unserved Routes einzelner Airports, sondern um große Marktchancen und Wettbewerbsrisiken. Erst recht werden die Hansens nicht die Fehler von AB reproduzieren wollen (wenngleich jetzt in den nächsten Monaten sicherlich noch einiges aufploppen, aber auch wieder verschwinden wird). Sollte sich eine EW zu etwas anderem entschließen super - aber allein aus LH-Sicht: Mit FRA, MUC und STR ist Bremen gut ins eigene Netz eingebunden. Alles andere ist Kür.

Ich gebe Haubra völlig recht - der Ansatz die Reiseveranstalter ins Boot zu holen, ist aus meiner Sicht der wichtigste Punkt. Es ist einfach unfassbar, wie schlecht Bremen hier repräsentiert ist. Egal in welchen Prospekt, welches Angebot ich anschaue. Man muss wirklich leidensfähig und hartnäckig sein, wenn man als Pauschaltourist unbedingt ab Bremen fliegen möchte.

Ryanair wird auf absehbare Zeit sicherlich noch ein schwieriges Terrain bleiben. Das liegt aber weniger an Geschäftsbeziehungen zwischen dem Airport und der Airline, sondern an den organisatorischen Schwierigkeiten (Kampf um Piloten) und strategischen Überlegungen (Brexit, neue Wettbewerbssituationen, etc.). Nichts desto trotz: Ryanair ist wichtig. Und vielleicht kann auch mit entsprechenden Vereinbarungen perspektivisch wieder etwas verbessert werden.

P.S.: Der Code von Nürnberg ist NUE. NUR ist ein Flughafen in Australien.

haubra
Flugkapitän
Beiträge: 1449
Registriert: So 24. Jun 2007, 19:34
Wohnort: Bremen

Re: Welche Ziele bzw. Airlines könnten kommen...?

Ungelesener Beitrag von haubra » Fr 17. Nov 2017, 11:45

Allerlei hat geschrieben:...P.S.: Der Code von Nürnberg ist NUE. NUR ist ein Flughafen in Australien.
Das kommt, wenn man gedanklich noch bei den Reiseveranstaltern ist...(NUR = Neckermann und Reisen)

Allerlei
Moderator
Beiträge: 4190
Registriert: Fr 22. Mai 2009, 10:30

Re: Welche Ziele bzw. Airlines könnten kommen...?

Ungelesener Beitrag von Allerlei » Fr 17. Nov 2017, 11:49

haubra hat geschrieben:
Allerlei hat geschrieben:...P.S.: Der Code von Nürnberg ist NUE. NUR ist ein Flughafen in Australien.
Das kommt, wenn man gedanklich noch bei den Reiseveranstaltern ist...(NUR = Neckermann und Reisen)
;) Ich wollte auch nur darauf hinweisen, weil das schon vom zweiten Nutzer verwendet wurde, nicht das sich festigt... Vorher hatte ich mir das verkniffen. Glashaus und so... :mrgreen:

Benutzeravatar
Tomas
Flugkapitän
Beiträge: 947
Registriert: Mo 25. Jun 2007, 01:03
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Welche Ziele bzw. Airlines könnten kommen...?

Ungelesener Beitrag von Tomas » Sa 25. Nov 2017, 11:17

Ich denke, Bremens Problem ist neben den bekannten Faktoren (Hamburg, Hannover vor der Tür, im Nordwesten das eher spärlich besiedelte Wattenmeer, LHs Hub-Strategie usw.) auch die in den letzten Jahren gewachsene Flugzeuggröße.

OLT konnte es sich in der guten alten Zeit mit 19-Sitzern sehr bequem in der Liniennische einrichten.
Aber heute gibt es diese Flieger nicht mehr und 70-Sitzer sind auf den wenigsten Strecken ab Bremen voll zu bekommen.

Im Tourismusbereich könnten tatsächlich noch Chancen liegen. Allerdings sind die Reiseveranstalter ja auch nicht komplett dumm. Sie werden schon durchrechnen, welche Kontigente sie ab Bremen in den Markt bekommen und welche Flugziele sie mit vollen Jets bedienen können (gleiches gilt für Ryanair & Co.).

Ryanair ist eh ein spezielles Thema:
Wäre ich Manager bei dieser Airline, würde ich (neben den aktuellen Hausaufgaben wie Flugplan, Piloten) auch das Hauptaugenmerk bei meinem weiteren Wachstum auf lukrative Märkte setzen. Und machen wir uns nichts vor, Hamburg dürfte da lohneneswerter als Bremen sein.
Ein ewiges Ryanair-Gebashe lässt den aufgestauten Frustfaktor sinken, bringt aber keinen weiteren Flieger auf unsere Rampe.

Allerlei
Moderator
Beiträge: 4190
Registriert: Fr 22. Mai 2009, 10:30

Re: Welche Ziele bzw. Airlines könnten kommen...?

Ungelesener Beitrag von Allerlei » Sa 25. Nov 2017, 11:37

In dem Zusammenhang... Extra 3 spricht noch ein anderes Problem an: :lol:

https://www.facebook.com/extra3/photos/ ... 18/?type=3

Ilyushin76fan
Flugkapitän
Beiträge: 2887
Registriert: Mo 25. Jun 2007, 20:56
Wohnort: EDDW

Re: Airport Bremen in der Presse

Ungelesener Beitrag von Ilyushin76fan » So 21. Jan 2018, 11:36

[Mod-Hinweis: Die nachfolgende Diskussion entstammt originär diesem Thema http://bre-forum.de/viewtopic.php?p=320 ... b74#p32035. Allerlei, 25.01.18]

Ich stelle beim Thema Eurowings einfach mal Wien in den Raum.

Wurde ja bereits zu anderer Zeit mit diesem Carrier in Verbindung gebracht. EW ist durch EW Europe stark in AT und bedient u.a. ja jetzt auch täglich DTM. Somit sollte auch BRE ein Markt sein.
Hier sehe ich die größte Wahrscheinlichkeit.

Immerhin - diese Tage bewegt sich mal etwas in Sachen Flughafen und das in positiver Hinsicht.

Es kann ja auch nicht sein, daß BRE um 1,5% schrumpft, während der Markt im Norden um 8% wächst. Da wurde in den vergangenen Jahren mächtig geschlafen.

Ergo deute ich Sommer 2018 als Stillstand und ab Winter 18/19 ist wieder mit Wachstum zu rechnen. Ich drücke fest die Daumen.

Benutzeravatar
BremenFR
Flugkapitän
Beiträge: 207
Registriert: Fr 20. Jul 2007, 17:06
Wohnort: Rendsburg

Re: Airport Bremen in der Presse

Ungelesener Beitrag von BremenFR » So 21. Jan 2018, 13:07

Ilyushin76fan hat geschrieben:
Immerhin - diese Tage bewegt sich mal etwas in Sachen Flughafen und das in positiver Hinsicht.

Es kann ja auch nicht sein, daß BRE um 1,5% schrumpft, während der Markt im Norden um 8% wächst. Da wurde in den vergangenen Jahren mächtig geschlafen.
Da bin ich ganz deiner Meinung.
Ich finde es ebenfalls sehr positiv, dass ein Airlinechef zu einer solchen Veranstaltung eingeladen wird. Man muss im Gespräch bleiben und das ist sicherlich eine gute Plattform dafür. In Zukunft bitte mehr davon, schließlich gibt es auch noch andere Airlinechefs ;)
Ob da tatsächlich neue Routen oder zusätzliche Flüge entstehen, muss man abwarten. Es wäre sicherlich ein Erfolg wenn eine DH4 auf einer neuen Route von/nach Bremen eingesetzt werden würde. Es muss ja nicht gleiche eine A319/A320 sein.

Ich freue mich auf jeden Fall über die positiven Nachrichten der letzten Wochen.
Bild

gypsruepelli
Co-Pilot
Beiträge: 147
Registriert: Di 9. Jun 2015, 21:26
Wohnort: Düsseldorf

Re: Airport Bremen in der Presse

Ungelesener Beitrag von gypsruepelli » So 21. Jan 2018, 15:59

Könnte mit dem verklausulierten Spohr-Zitat vielleicht auch eine Wiederaufnahme der ZRH-Verbindung gemeint sein? Swiss gehört ja auch zum LH-Konzern...
Sie verkosten einen 2017er Château Bulât, der sich durch die deutliche Wacholdernote im Abgang auszeichnet.

Silverwing
Passagier
Beiträge: 22
Registriert: Mo 15. Jul 2013, 16:01

Re: Airport Bremen in der Presse

Ungelesener Beitrag von Silverwing » So 21. Jan 2018, 17:23

Hinsichtlich der Bemerkungen von Spohr könnte ich mir am ehesten eine Wien-Anbindung mit EW vorstellen. Wenn sowas täglich nach DTM funktioniert (demnächst sogar noch mit direkter Konkurrenz durch Wizz), müsste es eigentlich auch einen Markt für BRE geben. Vielleicht nicht täglich, aber 4/7 könnte ich mir vorstellen. Und möglicherweise verstärkt EW noch die eine oder andere Urlaubs-Destination. PMI z.B. dürfte immer gehen. Für mehr fehlt mir hinsichtlich EW aber ehrlich gesagt die Fantasie.

Eine Wiederbelebung von ZRH durch swiss wäre sicherlich auch im Bereich des Möglichen, fraglich ist meines Erachtens, welches Fluggerät hierfür passen sollte. Vielleicht ginge sowas mit den DH4, die Austrian für swiss betreibt. Eine C-Series und selbst die helvetic F100 wären auf dieser Strecke wohl zu groß bemessen.

Und schließlich wäre eine Wiederaufnahme von BRU aus meiner Sicht nicht unrealistisch, schließlich gehört SN ja auch zur Hansa-Familie. Auch hier könnte ich mir eine DH4 2xtäglich durchaus vorstellen.

Spannend finde ich an dem Interview übrigens auch die Spekulation über weitere Low Coster. Dass Easyjet hier jetzt wieder aufschlägt glaube ich zwar nicht, aber vielleicht schafft man es ja doch, Wizzair, Vueling oder ähnliches hierher zu locken. Allerdings glaube ich, dass die Möglichkeiten des Flughafens insoweit recht begrenzt sind, denn schließlich entscheiden am Ende die Airlines wo es hingehen soll.

Antworten