Bus 10E ab Montag

In diesem Forum kann über Themen des Nahverkehrs in Bremen und umzu diskutiert werden. Steigen Sie ein!
ChristophN
Flugbegleiter
Beiträge: 100
Registriert: 12. August 2018 23:14

Bus 10E ab Montag

Ungelesener Beitrag von ChristophN » 8. April 2021 20:24

Ab Montag fahren zwischen Lindenhofstraße und Hauptbahnhof morgens sechs Fahrten der 10E als Bus zusätzlich zu den Straßenbahn-Kursen. Zwei davon fahren schon gegen 5 Uhr. Siehe hier:

https://www.bsag.de/aktuelles/aktuelles ... 803345996c

Kennt jemand den Grund für diese Aktion? Sind tatsächlich schon um 5 Uhr Fahrten überfüllt?

Passive Weiche
Passagier
Beiträge: 18
Registriert: 11. August 2018 07:22

Re: Bus 10E ab Montag

Ungelesener Beitrag von Passive Weiche » 9. April 2021 06:07

Danke für die Info! Hatte mir gerade schon den Kopf zerbrochen, weshalb vor dem Penny am Haferkamp eine Ersatzhaltestelle steht.

Ehrlich gesagt sind die Bahnen um die Zeit schon recht gut gefüllt. Wenn ich nicht gerade mit einem WK-Bike morgens um 5.30 aus Utbremen zum Hbf radle, nutze ich die Bahn. Normalerweise findet man einen entspannten Stehplatz im Bereich der Gelenke, aber gerade zu Anfang der Woche mit dem Gruselwetter war die Bahn doch schon sehr voll und man konnte sich über einen Stehplatz im Türbereich freuen. Wirkliche Abstände zueinander konnte man nicht halten. Angesichts von Corona kann daher ein bisschen Entzerrung der Fahrgastzahlen nicht schaden.

krni
Vielflieger
Beiträge: 69
Registriert: 12. August 2018 00:09

Re: Bus 10E ab Montag

Ungelesener Beitrag von krni » 9. April 2021 23:08

Wieso werden die Fahrten nicht als Straßenbahn durchgeführt? Gut, dass Depot ist nicht verfügbar, aber der Bus muss ja auch von irgendwo herkommen.

BRE
Moderator
Beiträge: 912
Registriert: 23. Juni 2007 17:27
Wohnort: BRE/EDDW
Kontaktdaten:

Re: Bus 10E ab Montag

Ungelesener Beitrag von BRE » 10. April 2021 11:55

Sind denn überhaupt genug betriebsfähige Bahnen verfügbar? Und dann eben auch Personal, dass diese pilotieren darf? Ohne es jetzt im Fahrplan gecheckt zu haben, ob es irgendwie passen könnte: Ggf. gehen einzelne Fahrten ja am Bahnhof auch auf die 63/63S über. Vielleicht sind die Fahrten auch irgendwie anders mit anderen Leistungen verknüpft, die nicht per Straßenbahn durchgeführt werden können. Auch die Bausituation in Gröpelingen kann natürlich Grund sein, aber da wäre dann eher die Umsteigeanlage im Verdacht, als der Betriebshof. Ggf. gibt es dort keine Kapazität die Fahrten dort noch zwischenzuschieben, ohne dass z.B. eine andere Bahn dann planmässig mit Fahrgästen auf freier Strecke warten müsste.

Antworten