Entwicklung der Infrastruktur des Airport

Hier geht es um Neuigkeiten und Geschichten rund um den Airport Bremen.
Ilyushin76fan
Flugkapitän
Beiträge: 2888
Registriert: Mo 25. Jun 2007, 20:56
Wohnort: EDDW

Re: Entwicklung der Infrastruktur des Airport

Ungelesener Beitrag von Ilyushin76fan » Fr 23. Mär 2018, 12:15

Ich habe mal eben geschaut und man kann Anhang des Gates erkennen, welche Parkposition am Terminal welcher Flug einnimmt.

Parkposition 01 = Gate A01
Parkposition 02 = Gate A04
Parkposition 03 = Gate A06 oder A07
Parkposition 04 = Gate A09
Parkposition 05 = Gate A14 oder A12

Am Morgen rush kann es schon einmal variieren, da dort noch deutlich mehr Flüge abgefertigt werden. An den hohen Gatenummern werden dann die non-Schengen Flüge, wie Türkei und Ägypten abgefertigt.

Bence
Co-Pilot
Beiträge: 128
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 16:27

Re: Entwicklung der Infrastruktur des Airport

Ungelesener Beitrag von Bence » Fr 23. Mär 2018, 17:36

Parkposition 3 ist auch oft morgens über A05 verbunden durch LH nach München, montags morgens von EW nach Stuttgart und mittags EW nach Mallorca. Im Sommer auch des Öfteren Charter-Flieger in der Mittagszeit.

B727
Flugkapitän
Beiträge: 221
Registriert: So 1. Feb 2009, 10:23
Wohnort: Bremen

Re: Entwicklung der Infrastruktur des Airport

Ungelesener Beitrag von B727 » Sa 14. Apr 2018, 08:54

Laut Radio Bremen Radionachrichten sollen in den nächsten Jahren ca. 70 Mio. € am Flughafen investiert werden. 16 Mio. sind für diesjährigen genehmigt, der Rest ist für die folgenden Jahre geplant. Die Finanzierung soll über Kredite erfolgen.

Geplant and u.a. auch die Verbreiterung der Rollwege für den neuen Belag XL und neue Passagierbrücken. Weiß jemand, ob die vorhandenen ersetzt werden sollen oder ob es sich u zusätzliche Jetways handelt?

Siehe auch:
https://www.weser-kurier.de/bremen/brem ... 19814.html

Allerlei
Moderator
Beiträge: 4196
Registriert: Fr 22. Mai 2009, 10:30

Re: Entwicklung der Infrastruktur des Airport

Ungelesener Beitrag von Allerlei » Sa 14. Apr 2018, 11:49

Hier die vollständige Pressemitteilung des Bremen Airport zum Thema, vom 13. April 2018:
Der Flughafen Bremen soll für die Zukunft fit gemacht werden
16,4 Millionen an Investitionen durch Aufsichtsrat genehmigt

„Bremen und die Bremerinnen und Bremer sind stolz auf ihren zentralen Flughafen. Als Hansestadt mit Global Playern, die geschäftlich mit ganz Europa und der Welt interagieren, hat der Flughafen für Bremen eine herausgehobene Bedeutung. Und nirgendwo in Deutschland gibt es etwas Vergleichbares wie die Airport-Stadt – ein wichtiger Wirtschaftsstandort für Bremen mit mehr als 500 Unternehmen und 16.500 Arbeitnehmern mit angeschlossener Start- und Landebahn. Wir wollen „unseren“ Flughafen fit machen für die Zukunft“, sagt Staatsrat Ekkehart Siering, Aufsichtsratsvorsitzender der Flughafen Bremen GmbH. Aus diesem Grund hat der Aufsichtsrat der Flughafen Bremen GmbH in der (heutigen) Aufsichtsratssitzung zusätzlich einen Betrag von 16,4 Millionen als Investition für das laufende Jahr für den Bremen Airport genehmigt. Darüber hinaus hat er Großprojekte mit einem Gesamtvolumen von 51,2 Millionen Euro in der Mittelfristplanung zur Kenntnis genommen.

„Der Flughafen Bremen hat im vergangenen Jahr das Projekt Smart Departure mit neuer, zentraler Sicherheitskontrolle und dem neu gestalteten Gatebereich dahinter abgeschlossen und kümmert sich derzeit um die Umsetzung des Projektes Smart Connect“, so Siering weiter. Hier werden im Laufe des Sommers zukünftig alle Passagiere durch die neue, zentrale Sicherheitskontrolle im Hauptterminal gehen. Zugleich arbeitet der Flughafen an einem neuen und erweiterten gastronomischen Angebot im Terminal sowie an der Eröffnung eines Supermarktes. „Aber es stehen trotz der Investitionen, die der Flughafen in den vergangenen Jahren aus eigener Kraft gestemmt hat, noch Projekte auf der Agenda. Und mit den heutigen Investitionsentscheidungen gehen wir diese an. Denn: Wir wollen und brauchen einen gut ausgestatteten Flughafen. Dazu bedarf es einer Weiterentwicklung des Flughafens, der Stabilisierung der Prozesse und der Absicherung der Infrastruktur“, sagt Siering.

Investiert werden soll am Flughafen mittelfristig beispielsweise in die Fuhrparks des Winterdienstes, der Feuerwehr und der Bodenverkehrsdienste. Dazu müssen auch die Flugbetriebsflächen, wie Vorfeld und Rollwege weiterhin konsequent in Schuss gehalten werden. Und natürlich soll auch das Terminal weiterhin fit für die Zukunft gemacht werden, so dass der Bremer Flughafen am Markt attraktiv ist. Das beinhaltet beispielsweise die Erschließung neuer Flächen für Gastronomie und Shops im Terminal und im Gatebereich aber auch die Modernisierung der nunmehr 20 Jahre alten WC-Anlagen. „Der Bremen Airport hat noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht im Bezug auf ansprechende Angebote für Reisende – um das Angebot weiter konsequent auszubauen, wollen wir das Erlebnis von Reisenden mit Shops und einladender Gastronomie verbessern. Mit unseren heutigen Beschlüssen in der Aufsichtsratssitzung haben wir den ersten Grundstein für einen Bremer Flughafen, der fit in die Zukunft startet, gelegt“, sagt Siering.


Anstehende Projekte am Flughafen Bremen (Auszug):

• LED-Beleuchtung Parkhaus: Projekt ist bereits gestartet und soll vollendet werden.
• Sicherheit und Objektschutz: Anforderungen der EASA (European Aviation Safety Agency) müssen am Flughafen umgesetzt werden.
• Vorfeld: gemäß Betriebsgenehmigung ist der Flughafen für Code E Luftfahrtzeuge (Flugzeuge mit einer Spannweite bis 65 Meter) zugelassen. Im Rahmen der neuen europäischen Vorschriften muss der Flughafen Bremen seine Konformität zu diesen Anforderungen herstellen.
• Einige Flächen des Vorfeldes bedürfen einer Sanierung, weil sie das Ende ihrer Lebensdauer erreicht haben. Neben einer laufenden Instandhaltung müssen auch Flächen saniert werden. Davon ist das Vorfeld mit Teilen der Parkpositionen der Flugzeuge, der Rollbahnen und Fahrstraßen betroffen.
• WC-Anlagen im Terminal: die WC-Anlagen sind nunmehr 20 Jahre alt und müssen saniert werden.
• Fuhrpark: es werden zwei Kehrblasgeräte benötigt, die auch für den Winterdienst eingesetzt werden. Vier Geräte des Winterdienstes haben die Baujahre 1987/88 und müssen ersetzt werden.

Allerlei
Moderator
Beiträge: 4196
Registriert: Fr 22. Mai 2009, 10:30

Re: Entwicklung der Infrastruktur des Airport

Ungelesener Beitrag von Allerlei » So 22. Apr 2018, 16:04

Die Fluggastbrücke an der Pos. 3. war zumindest am Do/Fr außer Funktion und umzäunt. Seit wann das so ist, weiß ich nicht. Der zweite München-Nightstop (Abflug 06.40) stand am Do. vor Flugschule und erfreute sich eines Bus-Boardings.

Silverwing
Passagier
Beiträge: 23
Registriert: Mo 15. Jul 2013, 16:01

Re: Entwicklung der Infrastruktur des Airport

Ungelesener Beitrag von Silverwing » So 22. Apr 2018, 17:44

Das war bei meinem letzten München-Flug am 12.04.18 auch schon so. Wir haben dabei auch eine nette Bustour über fast das gesamte Vorfeld unternommen. Was genau an der Pos. 3 gearbeitet wird, konne ich aber nicht erkennen.

Benutzeravatar
TomEDDW
Flugbegleiter
Beiträge: 76
Registriert: Do 4. Dez 2014, 11:19

Re: Entwicklung der Infrastruktur des Airport

Ungelesener Beitrag von TomEDDW » Mo 23. Apr 2018, 12:39

Wenn mich nicht alles täuscht geht es hier um die Pos. 2?

Da wird die Brücke saniert. ;)
"There is surely nothing other than the single purpose of the moment."

follow me on Instagram: https://www.instagram.com/thomsen_inc/

Allerlei
Moderator
Beiträge: 4196
Registriert: Fr 22. Mai 2009, 10:30

Re: Entwicklung der Infrastruktur des Airport

Ungelesener Beitrag von Allerlei » Mo 23. Apr 2018, 20:48

TomEDDW hat geschrieben:Wenn mich nicht alles täuscht geht es hier um die Pos. 2?
Korrekt. ;)

Also müssen sie wohl noch ein wenig... Ich dachte, da wäre schon an Ersatz gedacht.

B727
Flugkapitän
Beiträge: 221
Registriert: So 1. Feb 2009, 10:23
Wohnort: Bremen

Re: Entwicklung der Infrastruktur des Airport

Ungelesener Beitrag von B727 » Di 8. Mai 2018, 06:30

Aktuell wird am Fingersteig auf Pos. 01 gewerkelt, 02 ist wieder in Betrieb.

Junkers
Passagier
Beiträge: 48
Registriert: Do 8. Aug 2013, 15:01

Re: Entwicklung der Infrastruktur des Airport

Ungelesener Beitrag von Junkers » Do 31. Mai 2018, 15:03

Auf der Internetseite des Airports sind die neuen Lagepläne des Terminals veröffentlicht, die ab den 5. Juni gelten. Dort ist ersichtlich, das die Personen die mit Ryanair fliegen jetzt auch im Terminal 1 abgefertigt werden und über die Galerie und Treppenhaus zum alten Übergang im EG ins Terminal 2 gelangen.

Übrigens auf der Übersichtszeichnung der Flugziele taucht der Startairport Bremen nicht mehr auf.

Ilyushin76fan
Flugkapitän
Beiträge: 2888
Registriert: Mo 25. Jun 2007, 20:56
Wohnort: EDDW

Re: Entwicklung der Infrastruktur des Airport

Ungelesener Beitrag von Ilyushin76fan » Do 31. Mai 2018, 16:02

Da ist ja dann airside ein wenig mehr Platz als heute im Terminal 2.
Meine ganz kleine Hoffnung zielt in Richtung andere Billigflieger, die dann auch walk-boarding haben wollen.
Dann wäre noch ein überdachter Weg vom Terminal bis zur Position 8 nötig (vor der Frachthallte) und man kann immer schön 4 Maschinen zeitgleich abfertigen. Let's see... hat ja irgendwas von Klein Stansted mit der ganzen rauf und runterlauferei...

Allerlei
Moderator
Beiträge: 4196
Registriert: Fr 22. Mai 2009, 10:30

Re: Entwicklung der Infrastruktur des Airport

Ungelesener Beitrag von Allerlei » So 3. Jun 2018, 14:29

Pressemitteilung des Flughafen Bremen vom 1. Juni 2018
Sizilianische Küche am Bremen Airport

„SicilyEat“ heißt das neue Restaurant, das am 1. Juni 2018 offiziell im Erdgeschoss des Flughafen Bremens eröffnet hat. Die Küche des 30 Sitzplätze fassenden Restaurants ist klassisch mediterran mit typisch sizilianischen Gerichten: von Pasta-Menüs über Granita (sizilianische Eis) bis hin zu Cannoli (Dessert aus Ricotta, Schokolade und Creme). Eine Hommage an das Mittelmeer!

Die Speisekarte wird durch einen sich wöchentlich ändernden Mittagstisch ergänzt. Zudem wird es individuelle Abflugmenüs geben. Unbedingt probiert werden sollten die hausgemachten Arancini. Das sind frittierte Reisbällchen, die je nach Region auch in Kegelform serviert werden. Im SicilyEat sind sie mit Fleischsoße, Erbsen, Caciocavallo-Käse oder gewürfelten Schinken gefüllt. Es gibt sie aber auch je nach Region in vielen anderen Varianten. Ideal für den kleinen Hunger.

Preislich liegt das SilcilyEat zwischen 1.80 Euro für einen Donut und acht Euro für einen ausgiebigen Mittagstisch. Zu den 30 Sitzplätzen im Innenbereich kommen bei gutem Wetter noch einmal zehn Sitzplätze im Außenbereich hinzu. Geöffnet hat das SicilyEat täglich von 5 bis 20 Uhr.

viaggikai
Flugkapitän
Beiträge: 431
Registriert: Sa 3. Sep 2011, 11:14
Wohnort: Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Entwicklung der Infrastruktur des Airport

Ungelesener Beitrag von viaggikai » Do 5. Jul 2018, 13:31

Ilyushin76fan hat geschrieben:
Do 31. Mai 2018, 16:02
Da ist ja dann airside ein wenig mehr Platz als heute im Terminal 2. Meine ganz kleine Hoffnung zielt in Richtung andere Billigflieger, die dann auch walk-boarding haben wollen. Let's see... hat ja irgendwas von Klein Stansted mit der ganzen rauf und runterlauferei...
Ich bin in der letzten Woche erstmals nach der Umgestaltung im Terminal 2 abgeflogen.
Die Zeit der kurzen Wege für FR-Paxe ist durch die Lauferei/neuen Übergang vorbei (wobei die Streckenlänge gegenüber anderen Airports immer noch überschaubar ist). In Terminal 2 erwarten einen sterile Trennwände die zu den Gates führen. Der duty free shop ist geschlossen, das Cafe hat weiterhin geöffnet. Das Terminal sieht noch trostloser aus und erweckt nicht den Eindruck dort einmal weitere LCC-Flieger abzufertigen bzw. auf ein Wachstum an Abflügen eingestellt zu sein :| ...ganz im Gegenteil.
„Die Natur braucht sich nicht anstrengen bedeutend zu sein, sie ist es.“ (R. Walser)

Benutzeravatar
maltorius
Flugkapitän
Beiträge: 459
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 21:54
Wohnort: BRE/EDDW

Re: Entwicklung der Infrastruktur des Airport

Ungelesener Beitrag von maltorius » Fr 6. Jul 2018, 12:44

Tach auch!

Ich hab gestern meine Eltern am FR-Terminal abgeholt und ich finde diesen Zustand nicht nur katastrophal, sondern auch noch völlig unprofessionell wirkend.
Ich will mal wissen welcher Planer da am Werk war, schlimmer als,Entschuldigung mit Verlaub, im Maststall!! :roll: Noch enger ging es wohl kaum?!
Das ist nicht mal eine Übergangslösung was einem als Ankunftsbereich dort begegnet.
:? :o :shock:

Wann legt denn endlich der "Neue" los?
Mit Gruß und Kuss,

Maltorius

https://www.facebook.com/shiftyspike/

TRamp
Passagier
Beiträge: 15
Registriert: Mi 12. Jun 2013, 17:52

Re: Entwicklung der Infrastruktur des Airport

Ungelesener Beitrag von TRamp » Fr 6. Jul 2018, 14:01

Wir sollten mal geduldig sein. Es muss doch ein Konzept und Gesamtplan geben. Momentan ist das ja alles noch ein Provisorium. Kennt jemand das Konzept?

Antworten