Ryanair ab Hamburg

Hier geht es um alles Interessante rund um die Ryanair-Basis in Bremen.
Forumsregeln
ACHTUNG! Änderungen der Nutzungsbedigungungen - Vorerst Weiterbetrieb des Forums; siehe: viewtopic.php?p=32358#p32358
mapuyc
Flugkapitän
Beiträge: 296
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 15:18

Re: Ryanair ab Hamburg

Ungelesener Beitrag von mapuyc » Mi 10. Feb 2016, 13:54

Avangard hat geschrieben: Ich bin froh über jedes Ziel, dass die Iren ab
BRE anbieten, auch wenn nicht jedes Jahr zig neue Strecken im Flugplan auftauchen. Wir sind nun mal ein Provinz-Airport.
Für denjenigen, der nur für sich selbst schaut, wo er denn mal hinjetten möchte, eine nachvollziehbare Einstellung.
Nicht aber für den, der den Flughafen als Wirtschaftsunternehmen und als wesentliches Infrastuktur-Instrument für die Region begreift. Ich habe das bereits an anderer Stelle gesagt: Um langfristig wirtschaftlich existieren zu können, ist Wachstum in BRE erforderlich. Dieses Wachstum kann heute nachhaltig nur aus dem LCC-Sektor kommen. Mehr Ziele, aber auch eine Verdichtung von einigen Strecken auf wenigstens 5/7 sind notwendig, um diese Strecken auch für Wirtschaft in der Region interessant zu machen. Als solche wären etwa MAN, BUD, BGY, OSL (zB mit Norwegian), BCN (zB mit Vueling) zu nennen . Auch um eine Wiederaufnahme von MAD, CIA und PRG muß BRE kämpfen. Wenn daneben und ergänzend weitere mehr touristisch orientierte Ziele angeboten werden, erhöht das nicht nur die Attraktivität des Flughafens, sondern ist ein zusätzlicher Baustein für Neubürger für die Attraktivität der eigenen Region (neben vernünftigen Bildungsangeboten und Freizeiteinrichtungen vor Ort).
Sich zu bescheiden mit dem, was vorhanden ist, bedeutet Abstieg in der Zukunft!

viaggikai
Flugkapitän
Beiträge: 429
Registriert: Sa 3. Sep 2011, 11:14
Wohnort: Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Ryanair ab Hamburg

Ungelesener Beitrag von viaggikai » Mi 8. Feb 2017, 18:13

...und wieder neue Ziele für HAM: Katowice, Oslo Torp, Sevilla und Venedig Treviso.
Nun 19 Routen/85 wöchentliche Flüge. In BRE bleiben uns aktuell im WFP 17/18 nur noch 13 wöchtl. Abflüge :( Ich wundere mich, das Ryanair den Winter-Flugbetrieb ab BRE aufrecht erhält und die verbliebenen Strecken nicht auch noch nach HAM verlegt.
http://corporate.ryanair.com/news/nachr ... ?market=de
„Die Natur braucht sich nicht anstrengen bedeutend zu sein, sie ist es.“ (R. Walser)

B727
Flugkapitän
Beiträge: 221
Registriert: So 1. Feb 2009, 10:23
Wohnort: Bremen

Re: Ryanair ab Hamburg

Ungelesener Beitrag von B727 » Do 9. Feb 2017, 03:10

Liegt vielleicht an dem eigenen Terminal und den vorhandenen Hangarkapazitäten. Hat Ryanair an anderen Flughäfen in D auch einen Hangar?

TRamp
Passagier
Beiträge: 15
Registriert: Mi 12. Jun 2013, 17:52

Re: Ryanair ab Hamburg

Ungelesener Beitrag von TRamp » So 12. Feb 2017, 01:58

13 tolle wöchentliche Abflüge im Winter: wieviele Passagiere will Ryanair ab Bremen in 2017 transportieren? Kein STN mehr - eines der wenigen Business-Ziele von Ryanair ab BRE. Stimmt die Strategie der Geschäftsführung des Flughafen Bremen noch? Stimmt die Geschäftsbeziehung zu Ryanair überhaupt noch? Was ist da vorgefallen?

Ryanair will Nürnberg auf eine 1 Mio. Passagiere bringen, STN wird 2 täglich bedient. Wizz Air ist dort auch aktiv. Wizz Air, Norwegian, FlyBe und Eurowings (u.a. 1 täglich STN) sind in Hannover zunehmend aktiv. Karlsruhe ist mit Ryanair und Wizz Air gut unterwegs. Das wachsende Segment sind LCC. In Bremen wird das Segment 2017 gegen den Trend schrumpfen. Sinkende Passagierzahlen können nicht das Ziel für den Flughafen und vor allem nicht für die Stadt und Region sein.

viaggikai
Flugkapitän
Beiträge: 429
Registriert: Sa 3. Sep 2011, 11:14
Wohnort: Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Ryanair ab Hamburg

Ungelesener Beitrag von viaggikai » Do 16. Feb 2017, 20:14

Weiter geht`s! Neu auch HAM - EDI . Die nächste Streckenverlagerung?

http://corporate.ryanair.com/news/news/ ... ?market=en
„Die Natur braucht sich nicht anstrengen bedeutend zu sein, sie ist es.“ (R. Walser)

Allerlei
Moderator
Beiträge: 4192
Registriert: Fr 22. Mai 2009, 10:30

Re: Ryanair ab Hamburg

Ungelesener Beitrag von Allerlei » Sa 18. Feb 2017, 13:29

TRamp hat geschrieben:Stimmt die Geschäftsbeziehung zu Ryanair überhaupt noch? Was ist da vorgefallen?
Ich hole nochmal das Interview aus Januar 2015 aus der Versenkung:

http://www.weser-kurier.de/bremen/breme ... 33340.html

Auch wenn die Aussagen von MOL (erfahrungsgemäß) vielleicht nicht immer wörtlich zu nehmen sind - aber zwischen den Zeilen könnte man interpretieren bzw. spekulieren:
Aktuell haben wir hier drei Flugzeuge, damit sind unsere räumlichen Kapazitäten erschöpft. Es müsste also umgebaut werden oder wir müssten ein anderes Terminal mitnutzen, um hier weitere Flugzeuge stationieren zu können.
Wenn wir von acht auf 30 bis 40 Millionen Passagiere auf dem deutschen Markt wachsen, könnten es in Bremen zwei Millionen statt derzeit einer Million Fluggäste werden. Dann müssen beide Seiten investieren: Ryanair, aber auch der Flughafen.

viaggikai
Flugkapitän
Beiträge: 429
Registriert: Sa 3. Sep 2011, 11:14
Wohnort: Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Ryanair ab Hamburg

Ungelesener Beitrag von viaggikai » Sa 18. Feb 2017, 19:05

War es 2010 als in BRE 4 Maschinen stationiert waren und fast 1,25 Mio Paxe befördert wurden? Im Terminal E wurde es eng, aber es langte aus. Nach dem Wegfall der innerdeutschen Strecken waren die Beteiligten nicht in der Lage/oder wollten kein Streckenkonzept für 4 Maschinen entwickeln, also war die erste Maschine weg. Wozu dann ein Ausbau des Terminals? FR wäre auch mit einem Ausbau des Terminal E, irgendwann in HAM gelandet und HAJ steht auch in der Warteschleife.
Wenn es gut läuft, bleiben uns 2018 2 Flieger bzw. das Niveau des SFPs 17 erhalten. Bei mittlerweile über 80 FR-Basen in Europa und der FR-Strategie überwiegend Primärflughäfen anzusteuern sieht es für BRE düster aus. Da sind in Zukunft sehr kreative Lösungen gefragt um überhaupt ein paar LCC-Strecken in BRE zu erhalten. Ich bin sehr gespannt ob in den kommenden Wochen die Lücken im WFP 17/18 geschlossen werden, da ist ja noch etwas möglich.
„Die Natur braucht sich nicht anstrengen bedeutend zu sein, sie ist es.“ (R. Walser)

Allerlei
Moderator
Beiträge: 4192
Registriert: Fr 22. Mai 2009, 10:30

Re: Ryanair ab Hamburg

Ungelesener Beitrag von Allerlei » Di 6. Jun 2017, 20:38

Da Easyjet die Schließung seiner Basis in Hamburg angekündigt hat (was ich, frei von Häme, bemerkenswert finde - auch mit einem sehr großen Einzugsgebiet ist der Markt offenbar endlich) darf man gespannt sein, wie sich die Verhältnisse in HAM verschieben. Baut Ryanair aus? Oder ist das gar nicht nötig, weil die Märkte schon gesättigt sind und der (offenbar überwiegende, aber nicht vollständige) Rückzug lediglich zu einer Konsolidierung führt? Hat jemand einen Überblick über den Markt in HAM?

viaggikai
Flugkapitän
Beiträge: 429
Registriert: Sa 3. Sep 2011, 11:14
Wohnort: Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Ryanair ab Hamburg

Ungelesener Beitrag von viaggikai » Mi 7. Jun 2017, 13:36

Allerlei hat geschrieben: Baut Ryanair aus? Oder ist das gar nicht nötig, weil die Märkte schon gesättigt sind?
"Wir haben hier am Hamburg Airport einen guten Mix an 60 unterschiedlichen Airlines, die bis zu 130 Zielgebiete anfliegen. Sie haben das Potenzial, wegfallende Strecken auszugleichen."
http://www.abendblatt.de/wirtschaft/art ... luege.html
Ryanair hatte doch vor einiger Zeit schon angekündigt HAM weiter auszubauen, nach der Easyjet-Entscheidung, nun vielleicht noch umfangreicher. Easyjet könnte doch einen Jet in BRE abstellen ;)
„Die Natur braucht sich nicht anstrengen bedeutend zu sein, sie ist es.“ (R. Walser)

banny
Flugbegleiter
Beiträge: 97
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 15:25

Re: Ryanair ab Hamburg

Ungelesener Beitrag von banny » Mi 7. Jun 2017, 16:12

Ich hätte eigentlich erwartet, dass erst Norwegian in Ham aufgibt...
Also laut den Hamburger Luftfahrtkollegen waren die Easy Flüge oftmals ganz gut ausgelastet, genau ist das ja leider nicht.
Zu der These der zu harten Konkurrenz, naja die war schon auf vielen Strecken da als Easy in Ham aufgeschlagen ist, es hat sich eigentliche nur geändert das jetzt Ryanair in Ham rumfliegt und die sind es eigentlich recht gnädig angegangen was die Easy-Strecken betraf...


Edit:
Im Airliner.net Forum findet sich dieser Beitrag

"I was unfortunate enough to be in the room with U2's CEO yesterday when the closure was announced. Many questions were asked and the information we were given straight from the source, and after dozens of questions, was as follows.

-HAM has never been profitable for the airline, in order to make it profitable at least 7-8 aircraft would have to be based here and a waiting game of over 5 years before they started to see returns. This demands aircraft that the airline can't spare at the moment.
-U2 want to strengthen their position in larger and already established and profitable bases. Unfortunately HAM was at the bottom of the profitability list with four aircraft.
-The flying programme will be reduced to 40% of what it is currently, the only routes being kept will be from other U2 bases. I.e. BSL, LGW etc
-It will continue to operate as normal until the end of the winter 17/18 season when it will be gradually reduced to no based aircraft over the period of a month.
-The main growth market for U2 will continue to be Italy, and that is where the currently HAM based aircraft will most likely be going, especially with Alitalia in poor shape.
-A fourth aircraft joined the fleet and new routes were started in HAM about a week before the announcement of base closure, because it was organised a while ago and would be too complicated to undo late notice.

As for me, I'm devastated. I've been working here in HAM with U2 since day one. I have a girlfriend, a new apartment and a dog here. Friends and colleagues have bought houses with their families, we settled in for the long term. Although operationally we were one of the best performing, if not the best performing base on the network, financially we were never out of the red. Now I either face redundancy or a transfer to another U2 base."

Quelle: Post #28
http://www.airliners.net/forum/viewtopi ... &t=1365151

mapuyc
Flugkapitän
Beiträge: 296
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 15:18

Re: Ryanair ab Hamburg

Ungelesener Beitrag von mapuyc » Mi 7. Jun 2017, 19:54

Easyjet und Bremen können wir vergessen. Easyjet steht auf Flughäfen mit mind. 5-8 Mio Paxe und einem gesunden Umfeld. Beides ist hier nicht.
Ich habe aber die Befürchtung, daß FR die Lücke füllen wird - zu Lasten von BRE. Muß nicht sein, aber Verbindungen wie EDI oder BGY könnten in HAM aufgestockt werden und dann in BRE ganz wegfallen. Vielleicht sehe ich schwarz.....

viaggikai
Flugkapitän
Beiträge: 429
Registriert: Sa 3. Sep 2011, 11:14
Wohnort: Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Ryanair ab Hamburg

Ungelesener Beitrag von viaggikai » Do 8. Jun 2017, 06:57

mapuyc hat geschrieben:aufgestockt werden und dann in BRE ganz wegfallen. Vielleicht sehe ich schwarz.....
Ich gehe davon aus, das ohnehin weitere Strecken von BRE nach HAM verlagert werden, wenn es dann nur 2 oder 3 Strecken sind, geht es ja noch. Sollten Ryanair für den hohen Bedarf in HAM keine Flieger zur Verfügung stehen, weil die alle in FRA etc. abgestellt werden, kann es für BRE ganz düster aussehen.
„Die Natur braucht sich nicht anstrengen bedeutend zu sein, sie ist es.“ (R. Walser)

Ilyushin76fan
Flugkapitän
Beiträge: 2887
Registriert: Mo 25. Jun 2007, 20:56
Wohnort: EDDW

Re: Ryanair ab Hamburg

Ungelesener Beitrag von Ilyushin76fan » Do 8. Jun 2017, 08:55

Mir scheint, daß EZY weiter stark in Italien wachsen will, was angesichts der hoffentlich und endlich bevorstehenden Pleite von Alitalia strategisch eine gute Entscheidung ist.
Somit zieht man Flugzeuge von Basen ab, die nicht profitabel sind und das scheint Hamburg ja augenscheinlich zu sein.

Was die für Bremen und Ryanair bedeutet,.., meine Vermutung rein garnichts. Man wird weiter sein Rumpfprogramm fliegen und die bisherige Wachstumsstrategie in Hamburg wie bisher fortführen.
EZY scheint einige Strecken geflogen zu haben, die z.b. auch EW heute bedient. Das wäre die Möglichkeit, diese Strecken weiter auszubauen oder jetzt in Hamburg die Preise zu erhöhen.

Antworten