Diskussion um die Zukunft von Ryanair in Bremen

Hier geht es um alles Interessante rund um die Ryanair-Basis in Bremen.
Forumsregeln
ACHTUNG! Änderungen der Nutzungsbedigungungen - Vorerst Weiterbetrieb des Forums; siehe: viewtopic.php?p=32358#p32358
Benutzeravatar
BremenFR
Flugkapitän
Beiträge: 206
Registriert: Fr 20. Jul 2007, 17:06
Wohnort: Rendsburg

Re: Winter 2016/17

Ungelesener Beitrag von BremenFR » Mo 16. Mai 2016, 10:10

Auch wenn es eigentlich in "Ryanair in der Presse" gehört, packe ich es mal hier hinein. Es betrifft ja direkt den Winterflugplan.

https://weserreport.de/2016/05/15/polit ... ab-bremen/

Der Druck wächst, "preasure is on"!

Mod-Hinweis: Beitrag wurde editiert: Link zum Artikel eingefügt, anstelle des Textes. Bitte keine urheberrechtlich geschützten Werke (z. B. Zeitungsartikel) einfach in das Forum kopieren.
Bild

Benutzeravatar
viaggikai
Flugkapitän
Beiträge: 423
Registriert: Sa 3. Sep 2011, 11:14
Wohnort: Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Winter 2016/17

Ungelesener Beitrag von viaggikai » Mo 16. Mai 2016, 19:03

Das zum WFP nur noch eine Maschine in BRE eingesetzt wird war zu erwarten, nachdem im SFP von 3 auf 2 reduziert wurde. Die eine Maschine ist bekanntermaßen mit 8 Strecken so gut wie ausgelastet. Der SFP 17 wird zeigen ob FR eine Basis BRE mit 2 Fliegern und im WFP mit einer Maschine aufrecht erhalten wird, ich will zumindest das hoffen. Andere low cost carrier, wie EZY etc. erwarte ich nicht in Bremen, HAM und HAJ sind einfach zu nah.
„Die Natur braucht sich nicht anstrengen bedeutend zu sein, sie ist es.“ (R. Walser)

Benutzeravatar
B.Neidt
Flugkapitän
Beiträge: 804
Registriert: Sa 27. Sep 2008, 17:47
Wohnort: Bremen

Re: Winter 2016/17

Ungelesener Beitrag von B.Neidt » Di 17. Mai 2016, 11:27

Das ist ein Teufelskreis. Der Flughafen ist gezwungen schnellstens eine Lösung zu finden,weil sonst auch die Auswirkungen auf die Wirtschaft hier massiv ausfallen können. Weniger Touristen, weniger Strecken für Firmen etc.

Man kann nur hoffen, dass man bereits einen Plan B in Arbeit hat der zum Beispiel Easy Jet heißt. Potential ist ja vorhanden. Das hat FR über die Jahre gezeigt.

B727
Flugkapitän
Beiträge: 214
Registriert: So 1. Feb 2009, 10:23
Wohnort: Bremen

Re: Winter 2016/17

Ungelesener Beitrag von B727 » Di 17. Mai 2016, 12:05

B.Neidt hat geschrieben:Das ist ein Teufelskreis. Der Flughafen ist gezwungen schnellstens eine Lösung zu finden,weil sonst auch die Auswirkungen auf die Wirtschaft hier massiv ausfallen können. Weniger Touristen, weniger Strecken für Firmen etc.
Das würde ich mal bezweifeln. Für Firmen ist Ryanair absolut unattraktiv, nur London kann eventuell interessant sein, und da kann man mit Sun-Air of Scandinavia ja auf eine gute Alternative hoffen. Aber die anderen Strecken sind von der Frequenz her absolut uninteressant für Bremer Firmen gewesen. Mit den notwendigen Übernachtungen hatte Ryanair keinen Preisvorteil mehr und einen erheblichen Zeitnachteil, da man mindestens 3 Tage mit Ryanair benötigte. Bei KLM, LH etc. geht das in einem oder 2 Tagen.

Benutzeravatar
B.Neidt
Flugkapitän
Beiträge: 804
Registriert: Sa 27. Sep 2008, 17:47
Wohnort: Bremen

Re: Winter 2016/17

Ungelesener Beitrag von B.Neidt » Di 17. Mai 2016, 13:01

B727 hat geschrieben:
B.Neidt hat geschrieben:Das ist ein Teufelskreis. Der Flughafen ist gezwungen schnellstens eine Lösung zu finden,weil sonst auch die Auswirkungen auf die Wirtschaft hier massiv ausfallen können. Weniger Touristen, weniger Strecken für Firmen etc.
Das würde ich mal bezweifeln. Für Firmen ist Ryanair absolut unattraktiv, nur London kann eventuell interessant sein, und da kann man mit Sun-Air of Scandinavia ja auf eine gute Alternative hoffen. Aber die anderen Strecken sind von der Frequenz her absolut uninteressant für Bremer Firmen gewesen. Mit den notwendigen Übernachtungen hatte Ryanair keinen Preisvorteil mehr und einen erheblichen Zeitnachteil, da man mindestens 3 Tage mit Ryanair benötigte. Bei KLM, LH etc. geht das in einem oder 2 Tagen.
Auf den Strecken auf denen ich unterwegs war, waren einige Geschäftsleute unterwegs. Vielmehr ist es aber für den Tourismus ein Problem. Nach der Ansiedlung von Ryanair wurden diverse Hotels in Bremen gebaut. Die Übernachtungszahlen sind auch gut gestiegen. Alles Werte die messbar sind auch belegt werden können.

B727
Flugkapitän
Beiträge: 214
Registriert: So 1. Feb 2009, 10:23
Wohnort: Bremen

Re: Winter 2016/17

Ungelesener Beitrag von B727 » Di 17. Mai 2016, 13:32

Sicherlich möchte ich nicht bestreiten, dass es ab und zu vielleicht auch mit Ryanair mal bei Geschäftsleuten passt. Bei mir hat es noch nie gepasst und wäre viel zu teuer gewesen in Betrachtung der Gesamtkosten (Hotel, Zeitaufwand). Und das Gleiche gilt für viele andere, die ich kenne.

Und sicherlich sind die Touristenzahlen in Bremen stark gestiegen, Aber die meisten Touristen, die in Bremen übernachten, kommen aus Deutschland. Hier bietet Ryanair nichts. Über 3/4 der Übernachtungsgäste sind Inländer. Und auch auf den folgenden Plätzenn steht Ryanair nicht immer in Verdacht, die meisten Touristen geliefert zu haben.

An 2. Stelle steht nach Deutshland übrigens die Niederlande mit 46.751 Übernachtungsgästen vor Großbritanien mit 46.208 Gästen, Frankreich (27.294), Spanien (27.245), USA (26.218), Schweden (23.707) und Dänemark mit 19.962 Übernachtungen. Die Zahlen beziehen sich übrigens auf 2014. Halten wir Spanien, Schweden und Großbritanien nun 100% Ryanair zu Gute, dann sind dieses 97.160 Übernachtungen, d.h. 4,9% der gesamten Übernachtungsgäste wobei das Wachstum 2013/2014 4,2% betrug. Mit anderen Worten: Würde Ryanair komplett aufhören diese Länder mit Bremen zu verbinden, und keine Übernachtungsgäste ("0") aus den Ländern mehr nach Bremen kommen, dann wäre der Rückschlag nach gut einem Jahr ausgeglichen. Aber ich wage zu bezweifeln, dass niemand aus Schweden, Spanien oder Großbritanien mehr unser schönes Bremen besuchen würde. Tatsache ist, das viele Ryanair-Passagiere nicht in Bremen geblieben sind - viele nutzen nur die BSAG zum Hbf und fahren mit Zug weiter.

Und auch die hier stationierten Crews haben keine Lohnsteuer in Bremen gezahlt. Sie wechselten häufig, so dass sie hier nicht lohnsteuerpflichtig wurden.

Ich bleibe somit bei meiner Meinung, dass Ryanair's Bedeutung stark überschätzt wird und einige Nutzniesser das Thema puschen. Dann müssen diese halt eben zukünftig von Hamburg fliegen. Ist für Ryanair sicherlich günstiger, sonst würden sie die Flüge nicht dahin verlagern. Und Ryanair schaut immer nur auf das eigene Geld.

Meine Quelle ist das Statistisches Landesamt Bremen 2016, BTZ-Monitoring 2016, Darstellung BTZ 2016, der Bericht ist downloadbar - einfach mal in Google "Übernachtungsgäste in Bremen" eingeben.

Benutzeravatar
B.Neidt
Flugkapitän
Beiträge: 804
Registriert: Sa 27. Sep 2008, 17:47
Wohnort: Bremen

Re: Winter 2016/17

Ungelesener Beitrag von B.Neidt » Di 17. Mai 2016, 14:16

Chapeau!
Besten Dank für die Auflistung.
Das zeigt in der Tat andere Fakten was die Übernachtungszahlen angeht.
Wir sollten aber nicht die Tagesgäste und auch die Leute außer acht lassen, die nach Bremen fliegen oder von hier fliegen und Geld lassen.

Ich sehe jetzt Sun Air aber auch nicht als den Heilsbringer. Das riecht für mich auch nicht unbedingt nach Erfolg, wenn man mal guckt, was so in der letzten Zeit versucht wurde und nicht geklappt hat.

Ich drücke die Daumen dass die Führung eine gute Lösung findet und die Fluggastzahlen nicht so heftig einbrechen.

Benutzeravatar
viaggikai
Flugkapitän
Beiträge: 423
Registriert: Sa 3. Sep 2011, 11:14
Wohnort: Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Winter 2016/17

Ungelesener Beitrag von viaggikai » Di 17. Mai 2016, 15:24

B.Neidt hat geschrieben:Ich sehe jetzt Sun Air aber auch nicht als den Heilsbringer. Das riecht für mich auch nicht unbedingt nach Erfolg, wenn man mal guckt, was so in der letzten Zeit versucht wurde und nicht geklappt hat.
Wir dürfen auf die Business-Strecken gespannt sein und wie lange die sich halten ;)

Für alle Touris die aus dem Großraum BRE kommen und gerne mit FR ab hier fliegen möchten ist der Streckenrückgang ärgerlich. Das Geld das ich vor jedem Flug in BRE ausgegeben habe, teilweise war ich vorher shoppen in der Stadt, fließt nun nach HAM. Die Kosten steigen, weitere Anfahrt, Parkplatz, ggf.Bahnkarte etc. Ich steige in HAM dann aber bei EZY ein, das Streckenangebot ist attraktiv.
„Die Natur braucht sich nicht anstrengen bedeutend zu sein, sie ist es.“ (R. Walser)

B727
Flugkapitän
Beiträge: 214
Registriert: So 1. Feb 2009, 10:23
Wohnort: Bremen

Re: Winter 2016/17

Ungelesener Beitrag von B727 » Di 17. Mai 2016, 15:37

@Viaggikai

Ryanair hat es sich sicher durchkalkuliert und festgestellt, dass mit HAM mehr Kunden gewinnen als sie durch den Weggang von BRE verlieren. Ähnlich hat ja auch Wizzair den Wechsel von Lübeck nach Hamburg begründet und wir müssen nun mal akzeptieren, dass Hamburg gut 3x größer ist als Bremen. Wenn Du dann mit Easyjet ab Hamburg fliegst wird deswegen bestimmt nicht eine einzige Träne in Dublin fliessen. Wenn sie nächstes Jahr die Passagierzahlen für 2016 bekanntgegeben wird, dann werden die meisten sagen: "Alles richtig gemacht." Auch wenn es für die Bremer Statistik nicht gut ist.

B727
Flugkapitän
Beiträge: 214
Registriert: So 1. Feb 2009, 10:23
Wohnort: Bremen

Re: Winter 2016/17

Ungelesener Beitrag von B727 » Di 17. Mai 2016, 15:39

B.Neidt hat geschrieben:Chapeau!

Wir sollten aber nicht die Tagesgäste und auch die Leute außer acht lassen, die nach Bremen fliegen oder von hier fliegen und Geld lassen.
Die kommen bei den Frequenzen max. aus London und nicht aus Madrid, Dublin oder Lissabon. Und STN wird ja unverändert bedient werden - oder täusche ich mich? Als werden die FR-Kürzungen keinen Einfluß auf die Tagesgäste haben.

Benutzeravatar
viaggikai
Flugkapitän
Beiträge: 423
Registriert: Sa 3. Sep 2011, 11:14
Wohnort: Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Winter 2016/17

Ungelesener Beitrag von viaggikai » Di 17. Mai 2016, 15:50

B727 hat geschrieben:Ryanair hat es sich sicher durchkalkuliert und festgestellt, dass mit HAM mehr Kunden gewinnen als sie durch den Weggang von BRE verlieren.
Das wird sicherlich so sein, von daher ergibt BRE für FR bis auf ein paar wenige Warmwasserziele auch keinen Sinn mehr und werden vermutlich irgendwann vom Hof ziehen.
„Die Natur braucht sich nicht anstrengen bedeutend zu sein, sie ist es.“ (R. Walser)

internaut
Co-Pilot
Beiträge: 147
Registriert: Di 26. Jun 2007, 18:09

Re: Winter 2016/17

Ungelesener Beitrag von internaut » Di 17. Mai 2016, 17:15

Gut, aber trotzdem erklärt sich nicht, dass Hamburg 5 mal oder 10 mal soviele Flugfrequenzen/ziele anbieten muss/kann, obwohl es "nur" 3mal so groß ist wie Bremen. Beim Einzugsgebiet dürfte es auch kein so viel größerer Faktor sein (Scheswig Holstein und Nordostniedersachsen vs. Nordwestniedersachsen). Oder ist die Kapazität in Hamburg nicht irgendwann erschöpft? Das Wachstum dort ist ja schon fast unheimlich.

B727
Flugkapitän
Beiträge: 214
Registriert: So 1. Feb 2009, 10:23
Wohnort: Bremen

Re: Winter 2016/17

Ungelesener Beitrag von B727 » Di 17. Mai 2016, 17:40

Eins vorweg: Ich kenne den Flugplan von Fr ab HAM nicht. Aber kann es sein, das sie die Ziele ab HAM in höherer Frequenz anbieten als ab BRE? Damit könnten sie natürlich für weiteres Publikum attraktiv werden, was wieder dazu führt, dass die Frequenzen noch weiter erhöht werden können. Aufgrund der gesteigerten Frequenzen können Sie weitere Passagiere gewinnen ... usw., usw.

Benutzeravatar
viaggikai
Flugkapitän
Beiträge: 423
Registriert: Sa 3. Sep 2011, 11:14
Wohnort: Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Winter 2016/17

Ungelesener Beitrag von viaggikai » Di 17. Mai 2016, 17:45

B727 hat geschrieben: Aber kann es sein, das sie die Ziele ab HAM in höherer Frequenz anbieten als ab BRE? Damit könnten sie natürlich für weiteres Publikum attraktiv werden.
Städteziele alle mindestens im Businesstakt 7/7
„Die Natur braucht sich nicht anstrengen bedeutend zu sein, sie ist es.“ (R. Walser)

B727
Flugkapitän
Beiträge: 214
Registriert: So 1. Feb 2009, 10:23
Wohnort: Bremen

Re: Winter 2016/17

Ungelesener Beitrag von B727 » Di 17. Mai 2016, 18:50

Das entspricht ungefähr dem 3-fachen von den ab BRE geflogen 2/7 oder 3/7. Ich behaupte mal, alles was nicht mindestens 5-7/7 ab BRE geflogen wird, entfällt, wenn es nicht von Maschinen von außerhalb geflogen wird. Demnach würde eine Maschine im Sommer 2018 im Bremen verbleiben, die vielleciht das Routing BRE-STN-BRE-PMI-BER-STN-BRE hat. Ansonsten bleiben nur für Flieger von außerhalb Warmwasserziele und Strecken, die man nicht ab HAM fliegen will, aus was für Gründen auch immer. Und vielleicht bleibt BRE auch als Minibase erhalten, um Druck auf den Hamburger Airport machen zu können.

Antworten