Zwischenfälle und Unfälle

Hier geht es um Neuigkeiten und Geschichten rund um den Airport Bremen.
Forumsregeln
ACHTUNG! Änderungen der Nutzungsbedigungungen - Vorerst Weiterbetrieb des Forums; siehe: viewtopic.php?p=32358#p32358

0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 0

Allerlei
Moderator
Beiträge: 4172
Registriert: Fr 22. Mai 2009, 10:30

Re: Germania (Allgemein)

Ungelesener Beitrag von Allerlei » So 7. Aug 2016, 13:43

Ilyushin76fan hat geschrieben:Sehr gut so, wahrscheinlich hatte unsere Presse die Informationen von einem geschockten Passagier.

Jedenfalls behauptet man heute in der Sonntagsausgabe, daß die Pressemitteilung von Germania nicht den Tatsachen entsprechen würde.
Dies ist meine Interpretation.

Weiter so WK, ich stehe sowieso kurz davor mein Abo zu kündigen, aber diese Niveaulose Berichterstattung ist nur ein Grund mehr, monatlich 33 EUR zu sparen
...das habe ich beim WK schon hinter mir. Tatsächlich aufgrund der verschlechterten redaktionellen Qualität. :evil:

Fairerweise muss man sagen: Weser-Kurier, BILD und ganz besonders der Weser-Report haben sich in diesem Zusammenhang allesamt nicht mit Ruhm bekleckert. Der Weser-Report hat doch tatsächlich das Bild einer Germania-Fokker 100 (!) von anno Tobak aus Wikipedia gezogen und drunter geschrieben: "ein solcher Airbus...hatte Feuer gefangen..."

Fraglich ist noch, welche Informationen durch die (Bundes-) Polizei herausgegeben wurden, oder wie viel der eine vom anderen abgeschrieben hatte. Die Aussagen waren allesamt ziemlich ähnlich. Das Germania da verhältnismäßig verschnupft reagiert, kann ich gut nachvollziehen. Vielleicht wäre es noch sinnvoll seitens einer Airline, bei einem ähnlichen Vorfall gleich sofort einen medialen Notfallplan greifen zu lassen, der ein eigenes Statement mit sachlichen Fakten darstellt. Das ist im Social Media-Zeitalter mehr als sinnvoll.

Der AVHerald stellt übrigens ebenfalls klar:
...however the engine never caught fire as claimed by police (editorial note: bangs and streaks of flames usually are the result of compressor stalls or engine surges as result of disruption of air flow).
Quelle: http://avherald.com/h?article=49c38ffd

Benutzeravatar
Airboss
Flugkapitän
Beiträge: 607
Registriert: So 24. Jun 2007, 20:11
Wohnort: Bremen

Re: Zwischenfälle und Unfälle

Ungelesener Beitrag von Airboss » Mo 8. Aug 2016, 18:07

Eben gerade in Buten & Binnen um 18 Uhr wurde gesagt, daß es angeblich letzte Woche zwei Flüge waren, die wegen Vogelschlag zum Platz zurück mussten.
Bei der Meldung wurde auf einem Bild im Hintergrund der Tower vom ehemaligen Flugplatz in Bremerhaven gezeigt... :roll:
✈"Boarding completed!"✈
"Wir haben soeben unsere Reiseflughöhe vergessen..." :D

Es grüßt Jens!

Benutzeravatar
*EDWB*
Flugkapitän
Beiträge: 1160
Registriert: Do 12. Nov 2009, 20:55
Wohnort: Bremerhaven

Re: Zwischenfälle und Unfälle

Ungelesener Beitrag von *EDWB* » Di 9. Aug 2016, 20:07

Da passiert einmal was in der Region und schon wird es totgetreten wie blöd...

http://nord24.de/der-norden/flamme-aus- ... -bremen-um

Benutzeravatar
BremenFR
Flugkapitän
Beiträge: 206
Registriert: Fr 20. Jul 2007, 17:06
Wohnort: Rendsburg

Re: Zwischenfälle und Unfälle

Ungelesener Beitrag von BremenFR » Mi 10. Aug 2016, 09:52

Nur zur Info:
Die D-ASTE ist wieder im Dienst und fliegt gerade BRE-HRG-BRE

Knapp 4 Tage war sie AOG.
Also alles wieder gut ;)
Bild

Allerlei
Moderator
Beiträge: 4172
Registriert: Fr 22. Mai 2009, 10:30

Re: Zwischenfälle und Unfälle

Ungelesener Beitrag von Allerlei » Mi 2. Nov 2016, 22:10

Der "Aero Telegraph" hatte das Thema heute aus der Schublade gezaubert. Der Vorfall ereignete sich im Mai, der Untersuchungsbericht ist vom August. Aber da der Vorfall hier noch nicht Thema war, packe ich es mal hier rein.

Vorfall beim Landeanflug - Segelflieger-Annäherung an Germania-Airbus:

http://www.bfu-web.de/DE/Publikationen/ ... cationFile

FlyingStefan
Co-Pilot
Beiträge: 128
Registriert: Sa 25. Apr 2009, 18:15

Re: Zwischenfälle und Unfälle

Ungelesener Beitrag von FlyingStefan » Di 15. Nov 2016, 15:50

Am 09.11.2016 hatte 4U 2033 nach Stuttgart einen Vogelschlag und kehrte zum Flughafen zurück:

Artikel bei AVHerald und Track bei FR24

D-AKNI ging am 11.11.2016 ferry nach STR und fliegt seitdem von dort aus wieder regulär Umläufe.

Benutzeravatar
BremenFR
Flugkapitän
Beiträge: 206
Registriert: Fr 20. Jul 2007, 17:06
Wohnort: Rendsburg

Re: Zwischenfälle und Unfälle

Ungelesener Beitrag von BremenFR » Fr 30. Dez 2016, 11:19

Kleiner Zwischenfall an Heiligabend.
Ein niederländischer Pilot wurde über Achim von einem Laserpointer geblendet.

https://www.kreiszeitung.de/lokales/ver ... 75502.html

Geht garnicht so was ...
Bild

haubra
Flugkapitän
Beiträge: 1440
Registriert: So 24. Jun 2007, 19:34
Wohnort: Bremen

Re: Airport Bremen in der Presse

Ungelesener Beitrag von haubra » So 29. Okt 2017, 22:08


Benutzeravatar
Andreas Fietz
Moderator
Beiträge: 3069
Registriert: Mo 25. Jun 2007, 22:40
Wohnort: BRE / EDDW
Kontaktdaten:

Re: 29.10.2017 - Sonntag

Ungelesener Beitrag von Andreas Fietz » So 29. Okt 2017, 23:20

Um ca. 18:20h ist die Cessna 550 RA-67560 von der Bahn gerutscht und lt. Flughafen zum Glück ohne Personenschaden zum Stehen gekommen. Daher ist der Flughafen seit dem gesperrt.

Allerlei
Moderator
Beiträge: 4172
Registriert: Fr 22. Mai 2009, 10:30

Re: Zwischenfälle und Unfälle

Ungelesener Beitrag von Allerlei » Mo 30. Okt 2017, 09:54

Mod-Hinweis: Ich habe mir erlaubt die Beiträge von Haubra und Andy in diesem Thread zusammenzuführen - nur um die Übersichtlichkeit zu wahren, auch falls es noch Folgebeiträge gibt. :-) Allerlei

Ergänzend dazu noch die Pressemitteilungen des Flughafens:
Flughafen Bremen für mehrere Stunden gesperrt

29.10.2017│ Am heutigen Sonntagabend kam es um 18.26 Uhr am Flughafen zu einem Flugunfall ohne Personenschaden. Ein privates Kleinflugzeug Citation Bravo, russisch registriert, kam beim Landeanflug aus Richtung Osten von der Start- und Landebahn ab und 15 Meter entfernt von der Runway im Gras ohne große Schäden zum Stehen. Die drei Besatzungsmitglieder sind unverletzt. Es befanden sich keine Passagiere an Bord.

Bei Flugunfällen ermittelt generell die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung aus Braunschweig. Die Untersuchung kann mehrere Stunden andauern, anschließend muss die Maschine geborgen werden. Für diese Zeit ist der Flughafen Bremen für den Luftverkehr gesperrt. Die Deutsche Flugsicherung leitet ankommende Maschinen an umliegende Flughäfen um.

Wir bitten alle Fluggäste sich mit ihrer Airline in Verbindung zu setzen, um den Status von ankommenden und abfliegenden Flüge zu erfahren.
Flughafen Bremen für den Flugbetrieb wieder geöffnet

30.10.2017│ Am gestrigen Sonntag gab es einen Flugunfall mit einem privaten Kleinflugzeug ohne Personenschaden am Flughafen. Dies kam beim Landeanflug aus Richtung Osten von der Start- und Landebahn ab und 15 Meter entfernt von der Runway im Gras ohne große Schäden zum Stehen. Die drei Besatzungsmitglieder sind unverletzt. Es befanden sich keine Passagiere an Bord.

Aufgrund dessen war die Start- und Landebahn ab 18.30 Uhr für ankommende und abfliegende Flugzeuge gesperrt. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung aus Braunschweig hat die Untersuchung aufgenommen. Aufgrund dieses Vorfalls fielen am Sonntagabend fünf Flüge aus und sechs ankommende Flüge wurden nach Hamburg oder Hannover umgeleitet. Das Notfall-Team des Flughafens ist vor Ort und hat Fluggäste und auch Abholer über den aktuellen Stand informiert. Die Bergung des privaten Kleinflugzeuges war um 1.17 Uhr beendet und die Start- und Landebahn wieder freigegeben. Aufgrund der Vorkommnisse am Sonntag kann es am Montagmorgen noch zu leichten Verspätungen im Flugverkehr kommen.

Wir empfehlen allen Reisenden sich mit ihrer jeweiligen Airline in Verbindung zu setzen, um den aktuellen Status ihrer Flüge zu erfahren.

Benutzeravatar
maltorius
Flugkapitän
Beiträge: 457
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 21:54
Wohnort: BRE/EDDW

Re: Zwischenfälle und Unfälle

Ungelesener Beitrag von maltorius » Di 30. Jan 2018, 18:01

Ein Kleinflugzeug kam heute gegen 13:00 Uhr neben der Piste zum stehen :? , weitere Infos siehe Artikel:

https://www.aerotelegraph.com/flughafen ... ach-unfall
Mit Gruß und Kuss,

Maltorius

https://www.facebook.com/shiftyspike/

mapuyc
Flugkapitän
Beiträge: 293
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 15:18

Re: Zwischenfälle und Unfälle

Ungelesener Beitrag von mapuyc » Mo 26. Feb 2018, 16:08

Kann mal jemand erklären, wieso es gestern abend zu so vielen wetterbedingten Ausfällen gekommen ist? Richtig! Es hat ein wenig (!) geschneit, aber nun wirklich nicht außergewöhnlich. Das sollte doch einen internationalen Flughafen wie BRE nicht umhauen. Kam da noch etwas Besonderes hinzu, oder ist BRE tatsächlich so miserabel für den Winter gerüstet?! Geschneit hat es nicht nur bei uns, aber an keinem anderen Flughafen gab es Ausfälle. Wie ist das möglich gewesen?

haubra
Flugkapitän
Beiträge: 1440
Registriert: So 24. Jun 2007, 19:34
Wohnort: Bremen

Re: Zwischenfälle und Unfälle

Ungelesener Beitrag von haubra » Mo 26. Feb 2018, 17:33

Hatte mich auch gewundert. Aber laut Radio Bremen von heute morgen, war wohl die Landebahn vereist. Probleme
hatte es auch schon nachmittags gegeben. Zu dem Zeitpunkt gab es auch auf der A1 mehrere Unfälle und km Stau.
Im Winter ist Schnee dann doch immer wieder eine Überraschung.
https://www.kreiszeitung.de/lokales/bre ... 46861.html

Benutzeravatar
TomEDDW
Flugbegleiter
Beiträge: 76
Registriert: Do 4. Dez 2014, 11:19

Re: Zwischenfälle und Unfälle

Ungelesener Beitrag von TomEDDW » Mo 26. Feb 2018, 20:09

Ich glaube es geht weniger um den Schnee als solchen.
Es geht darum die Oberflächenbeschaffenheit so zu beinflussen, dass eine bestimmte Bremswirkung erziehlt werden kann. Das kann je nach aktuellem Zustand unterschiedlich lange dauern.
Erstmal muss die Bahn gemessen werden, dann wird geräumt/enteist und anschliessend muss wieder gemessen werden. Und das so lange bis alle erforderlichen Bedingungen erfüllt werden.
Gerade bei überfrierender Nässe die, im Extremfall sogar über Nacht "gereift" ist, kann sich das gerne mal in die Länge ziehen.
Dazu kommt noch, dass der Winterdienst ja auch erstmal aktiviert werden muss. Die Kollegen sitzen ja nicht immer im Fahrzeug und warten auf das Signal. Die haben meist Bereitschaft und müssen entweder von zuhause oder von ihrem eigentlichen Arbeitsplatz kommen.

Während des Vorgangs wird die Piste meist für Starts und Landungen gesperrt und anfliegender Verkehr ins Holding geschickt. Wenn sich der Räumvorgang länger hinzieht als erwartet kann es schonmal sein, dass die ein oder andere Crew sich dazu entscheidet nach Hannover oder Hamburg zu gehen.

Grüße,
Tom
"There is surely nothing other than the single purpose of the moment."

follow me on Instagram: https://www.instagram.com/thomsen_inc/

mapuyc
Flugkapitän
Beiträge: 293
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 15:18

Re: Zwischenfälle und Unfälle

Ungelesener Beitrag von mapuyc » Di 27. Feb 2018, 13:20

Hmmh. Klingt zwar nachvollziehbar, aber wie machen das denn große Flughäfen wie FRA, MUC, AMS o.ä. Die können sich doch nicht stundenlang lahmlegen. Außerdem: Erstens hat es doch neulich extrem wenig geschneit, Eisbildung auch kaum, und zweitens war das nach dem Wetterbericht auch zu erwarten gewesen. Also konnte man sich doch eigentlich auch rechtzeitig darauf einstellen. Unsere Nachbarflughäfen hatten - wie alle anderen deutschen Flughäfen auch - keinerlei Probleme. Das ist es, was ich verwunderlich finde und wo ich mich frage, ob hier alles getan wurde, um Flugausfälle zu vermeiden.

Antworten